Testbericht

TFT-Displays: Flach und unter 1000 Mark

Das Display von Windhorst bietet gute Bildqualität zum fairen Preis. Die Auto-Funktion des TFTs arbeitet einwandfrei.

TFT-Displays: Flach und unter 1000 Mark

© Testlabor Printredaktionen

TFT-Displays: Flach und unter 1000 Mark

Windhorst verlängerte vor kurzem die Garantie von zwei auf drei Jahre und setzte einen Austausch-Service oben drauf. Der WE151 liefert eine gute Bildqualität und einen starken Kontrast. Die Messung der Helligkeitsverteilung ergab ebenfalls gute Werte. Auch in niedriger Auflösung zeigt das TFT ein gutes Bild. Im ausgeschalteten Zustand benötigt das Gerät 0,4 Watt - im Betrieb durchschnittlich 14,3. Im Bildschirm-Menü befinden sich zahlreiche Funktionen. Kontrast, Helligkeit und das automatische Kalibrieren sind direkt zugänglich. Die Bedienung ist komfortabel und erfolgt durch vier Tasten. Nur die fehlerhafte Übersetzung des Bildschirm-Menüs stört ein wenig.

http://www.windhorst.de

Mehr zum Thema

Samsung S27D850T im Test
27-Zoll-Monitor

Der S27D850T eignet sich bestens für den anspruchsvollen Office-Einsatz. Wir haben den 27-Zoll-Monitor getestet.
Monitor
ColorEdge-Monitore

Der farbechte 24-Zoll-Monitor Eizo CS240 ist eine optimale Wahl für alle Anwender, die mit der Bildqualität herkömmlicher Bürobildschirme…
LG 34UC97-S - Test
34-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der 34 Zoll-Monitor LG 34UC97-S ist ein überzeugender Vertreter der neuen Generation gebogener Bildschirme. Die Kombination aus hoher Auflösung und…
Samsung U32D970Q Test
32-Zoll-Ultra-HD-Monitor

Der Samsung U32D970Q hat den stolzen Preis von etwa 1.850 Euro. Im Test überzeugt der Monitor mit nahezu perfekten Voreinstellungen.
LG 29UC97-S
29-Zoll-Curved-Monitor im 21:9-Format

Der überbreite und leicht gebogene LG 29UC97-S überzeugt mit guter Bildqualität und weiten Blickwinkeln. Lesen Sie alle Details im Test.