Komplett-Anlagen von Teufel im Check

Teufel Impaq 3100 und 310

Ansprechender Filmton zum attraktiven Preis: Mit der Impaq 310 und der Impaq 3100 rundet Teufel sein Angebot an Blu-ray-Anlagen ab und bietet erstmals Komplett-Systeme mit eleganten Säulenlautsprechern.

Teufel Impaq 3100

© Archiv

Teufel Impaq 3100: vier Säulenlautsprecher für mitreißenden Surround-Sound

Teufel wächst über sich hinaus: Gegenüber den kleinen Satellitenboxen der Modelle Impaq 300 und 3000 (siehe video HomeVision 6/2011) haben die Neulinge Impag 310 und 3100 hohe Standboxen - die 2.1-Anlage Impaq 310 derer zwei, die Impaq 3100 vier plus einen kompakten Center. Alle Lautsprecher sind mit einheitlichen Mittel- und Hochtönern bestückt: geschlossene Zweiwege-Systeme mit je zwei Mitteltönern in Kunststoffgehäusen mit Hochglanz-Finish. 

teufel impaq 310

© Teufel

Teufel Impaq 310: die kompakte Lösung für das kleine Heimkino-Vergnügen

Zur Impaq 310 gehören ein Blu-ray-Receiver mit Radiotuner und drei Verstärkern für die beiden Frontboxen sowie den Bassreflex-Subwoofer. Das bauähnliche 5.1-Steuergerät der Impaq 3100 hat sechs Endstufen an Bord - und deutlich mehr Anschlüsse. Während das 2.1-Modell neben dem eingebauten Blu-ray-Laufwerk nur die Stereoklänge von zwei analogen Zuspielern verstärkt, bietet die 5.1-Steuerzentrale zwei HDMI-Eingänge, drei analoge und zwei digitale Audio-Eingänge. Bild und Ton reichen beide wahlweise per HDMI-, Komponenten- oder Cinch-AV-Ausgang weiter.

Großer Filmspaß

Klanglich spielten die beiden Geschwister auf vergleichbarem Niveau: Die Lautsprecher der beiden Anlagen zeichnet eine dynamische Abstimmung aus, mit Übersicht und Spielfreude bei leisen wie auch lauten Tönen. Stereo-Musik spielten sie räumlich gut gestaffelt mit natürlicher Klangfärbung. Wenn auch nicht mit ausnehmend warmer Grundtonfärbung: Die Marschrichtung der Anlagen weist in Richtung Filmton. Dort sind Dynamik und Effekte gefragt, weniger die allerfeinsten Nuancen. So machte schon die 2.1-Anlage mit Blu-ray-Actionfilmen richtig Spaß. Obwohl sie keine ausgefuchsten virtuellen Surround-Decoder besitzt, fluteten ihre drei Spielpartner den Raum mit plastischem, effektgeladenen Filmton. Den Subwoofer regelten die Tester sachte herunter, dann spielte er optimal - nicht ortbar, wohl aber knackig. 

teufel impaq 3100

© Teufel

Die 5.1-Anlage Impaq 3100 behielt diese tonale Abstimmung bei und legte im Filmton eine Schippe drauf: Mit echtem 5.1-Sound gab das Set richtig Gas - und tönte dabei deutlich differenzierter und klarer, als seine knapp 1.000 Euro Kaufpreis vermuten lassen. So ist denn auch die 5.1-Anlage der heiße Kauftipp des Geschwisterpaares: Die Impaq 3100 bietet neben mehr Boxen und Klangfülle auch den praxisgerechter ausgestatteten Blu-ray-Receiver. Im Verhältnis aus Preis und Klang sind indes beide Teufel-Neulinge kaum zu schlagen.

Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite von Teufel.

Mehr zum Thema

Denon D-X1000BD
BD-Komplettsystem im Test

Hier erhalten Sie die ausführlichen Mess- und Testergebnisse zum 2.0-Blu-ray-Komplettsystem Denon D-X1000BD in der Video-HomeVision 2/2011.
HT- D6759W
Heimkino

Samsung bringt mit seinen aktuellen Heimkinoanlagen das 3D-Erlebnis in kompakter Form ins Wohnzimmer. Und ob mit 7.1-Setup, oder 2.1: Die Pakete aus…
Komplettanlage
Vergleichstest

Blu-ray-Player, 5.1-Verstärker, Boxen und jede Menge Funktionen an Bord: Die Komplettanlagen von Harman/Kardon und Teufel bringen beide eine ganze…
Teufel stellt seine neue Raumfeld App für Android Geräte vor und läutet den  Winter Sale ein
Android App

Die Firma Teufel hat mit dem RaumfeldOne und dem Raumfeld Connector seine ersten Audio Streaming Geräte vorgestellt. Um diese zu bedienen gibt es…
Harman/Kardon BDS 680
Blu-ray-Komplettsysteme

Teufel und Harman/Kardon bieten zwei edle Blu-ray-Komplettsysteme an. Wir haben die Anlagen im Testlabor geprüft. Lassen sie echtes Heimkino-Feeling…