Testbericht

TEST: Windows Home Server Acer Aspire easyStore H340

Nach Fujitsu und HP hat mit Acer nun ein dritter großer Hersteller einen Windows Home Server ins Programm genommen. Der Aspire EasyStore H340 basiert auf einer Intel-Atom-Plattform und kommt selbst unter Last mit nur 47 Watt aus.

Acer Aspire easyStore H340

© Archiv

Acer Aspire easyStore H340

Nach Fujitsu und HP hat mit Acer nun ein dritter großer Hersteller einen Windows Home Server ins Programm genommen.

Der Aspire EasyStore H340 basiert auf einer Intel-Atom-Plattform und kommt selbst unter Last mit nur 47 Watt aus. Ohne Zugriffe auf die beiden 640-GByte-Festplatten begnügt sich der kompakte easysStore mit 38,5 Watt. Acer hat für den Home Server das auch als Freeware verfügbare Add-in Light-Out lizenziert. Das Tool sorgt dafür, dass der Server nur läuft, wenn gleichzeitig auch ein Client aktiv ist. Ansonsten geht der Acer in den Standby-Modus mit 1,7 Watt Leistungsaufnahme. Wird der Platz auf den beiden Platten knapp, stehen zwei weitere Laufwerksschächte sowie drei USB- und eine E-SATA-Schnittstelle für eine einfache Aufrüstung bereit.

Acer Aspire easyStore H340

© Archiv

Acer Aspire easyStore H340

Pfiffig ist der Front-USB, der den Inhalt von USB-Sticks auf Knopfdruck auf den Server kopiert. Auch die Performance im Test überzeugt: Beim Schreiben kommt der easyStore auf 22 MByte/s, beim Lesen sogar auf 29 MByte/s.

Testergebnisse

Acer Aspire easyStore H340
Acer
349,- Euro

www.acer.de

Weitere Details

Fazit:Acer hat mit dem Aspire easyStore H340 einen guten Start hingelegt: Der kleine Server ist schnell, sparsam und mit 399 Euro günstig. Besonders positiv ist das Powermanagement.

Wertung
sehr gut

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…