Testbericht

Test: Serif Page Plus X4

Mit dem neuen Page Plus X4 von Serif lassen sich mit wenig Aufwand Prospekte oder Logos gestalten, eine Hochzeitszeitung oder ein Vereinsprospekt zusammenstellen.

Einzeltest

© Archiv

Einzeltest

Das Gestaltungsprogramm bietet erfreulich viele Vorlagen, die sich als Anregung oder als Ausgangsmaterial für eigene Kreationen eignen. Beim Einstieg in das Programm hilft der sogenannte Startassistent, der neben den Vorlagen Zugriff auf Tutorials bietet. Diese sind allerdings leider nur in Englisch verfügbar. Damit sich aber auch Einsteiger in dem Programm zurechtfinden, wird ein umfangreiches Handbuch mitgeliefert. Dank der vielen ausgefeilten Werkzeuge ist der Kreativität von Hobbydesignern kaum Grenzen gesetzt.

Einzeltest

© Archiv

Ob Prospekte für den Verein oder Kalender und Webseiten, mit Page Plus X4 gelingen die Publikationen.

So ist es einfach möglich, Überschriften auf frei gezeichneten Pfaden laufen zu lassen oder Texte in bestimmte Formen zu integrieren. Außerdem lassen sich Bilder nicht nur einfach in ein Layout einbinden, vielmehr können sie im Photo Lab nachbearbeitet oder mit Effekten versehen werden. Mit dem DTP-Programm können aber nicht nur Printprodukte, sondern auch Webseiten gestaltet werden. Praktischerweise lassen sich bereits angelegte Designs speichern und für die Gestaltung der Webseiten heranziehen. Fertig gestaltete Publikationen können als PDF exportiert oder für den professionellen Druck aufbereitet werden.

Quick-Info

Serif Page Plus X4
Internet
www.avanquest.com
Preis
99,00 €
Preis/Leistung
sehr gut
Weitere Details

83 Punkte

Fazit:
Page Plus X4 zeigt, dass gute DesignSoftware nicht teuer sein muss. Dank zahlreicher Vorlagen und Werkzeuge gelingen Publikationen für den privaten und geschäftlichen Einsatz.

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.