Testbericht

TEST: Fünf LED-TVs von LG, Samsung, Toshiba, Philips und Sharp ab 1.700 Euro

Immer mehr Hersteller rüsten ihre besten LCDTVs mit LEDs als Lichtquelle aus. Wie behaupten sich dabei Neulinge wie Toshiba, LG und Sharp gegen die alten Hasen Samsung und Philips?

LED-TV Test

© Archiv

LED-TV Test

Die klassische LCD-Hintergrundbeleuchtung durch Kaltkathodenröhren (CCFL) ist preiswert, doch LEDs bieten viele Qualitätsvorteile. Die Lämpchen sind einerseits winzig, sodass sie sich rund ums LCD-Display anordnen lassen und sensationell flach gebaute Fernseher ermöglichen (Samsung, LG).Direkt hinter dem Bild angeordnet, können viele kleine Lichtgeber einzelne Bereiche des Bildes unterschiedlich hell erleuchten. Diese lokale Dimmung erhöht die Farbauflösung und maximiert den Schwarzwert bei dunklen Szenen.

LEDs lassen sich zudem sehr schnell ein- und ausschalten, was durch wandernde Schwarzphasen vor und nach dem Filmbild die Bewegungswiedergabe deutlich verbessern kann. Zudem besitzen unsere LED-TVs ein breites, ausgewogenes Lichtspektrum ohne Energiespitzen, wie sie bei CCFLs auftreten. Das soll erheblich augenschonender sein.Das letzte Argument für LEDs sind ihre hohe Lebenserwartung und der geringe Stromverbrauch. Ein Testteilnehmer kann eine Lichteffizienz für sich in Anspruch nehmen, die um die Hälfte über den erst vor vier Monaten gemessenen Energiesparfernsehern liegt.

Hersteller/Modell LG 42 SL 9000 Philips 52 PFL 9704 H Samsung UE 40 B 8090 + HT-WS 1 Sharp LC-46 LE 700 E Toshiba 46 SV 685 D
Preis in Euro 1700 3200 2.200 + 380 1900 2400
Ranking im Testfeld: 4. Platz 1. Platz 2. Platz 5. Platz 3. Platz
Klasse LCD-TV 42" LCD-TV 52" LCD-TV 40" LCD-TV 46" LCD-TV 46"
Messwerte
Abmessungen (B x H x T) 101 x 63 x 3 (29) cm 126 x 86 x 10 (31) cm 100 x 612 x 3 ( 26) cm 110 x 69 x 10 (33) cm 117 x 79 x 10 ( 33) cm
Bilddiagonale / Gewicht 107 cm / 25 kg 132 cm / 50 kg 102 cm / 21 kg 102 cm / 24 kg 116 cm / 34 kg
Aufl ösung / Seitenverhältnis 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9 1920 x 1080 / 16:9
Kontrastverhältnis nativ / dynamisch 800:1 / 1100:1 1000:1 / > 1 Mio:1 770:1 / > 1 Mio:1 1600:1 / 94000:1 820:1 / 74000:1
Schwarz max. / min. Backlight 0,29 / 0,09 cd 0,00033 cd 0,00023 cd 0,00421 cd 0,000445 cd
Flächen- / Spitzenweiß 313 cd / 313 cd 468 cd / 249 cd 378 cd / 377 cd 400 cd / 364 cd 328 cd / 227 cd
Gamma (optimal: 2,2) / Abweichung zur Idealkurve (optimal 0 %) 2,25 / 4% 2,34 / 14% 2,19 / 12% 2,01 / 30% 2,35 / 6,4%
Farbtemperatur Voreinstellungen (optimal 6500 K) 6600, 10200, 12800 6700, 10200, 11400 5500, 6500, 8100, 10100, 11700 6600, 8300, 9800, 11100, 13400 5400, 6000, 6600, 7000, 7400, 7800, 8300, 8900, 9500, 10100, 10800
Farbtemp.kalibriert / Abweichung (optimal 0 %) 6411 / 2,5% 6610 / 1,9% 6640 / 2,8% 6717 / 2,2% 6400 / 2,1%
Ausleuchtung / Farbverteilung (optimal 100 %) 94,3% / 99,4% 94,1% / 98% 95,7% / 99,3% 93,3% / 98,9% 93,4% / 98,8%
Stromverbrauch Min-Max / ISO / Stand-by / Netz aus 47-145 / 89 / 0,4 / 0 W 55-227 / 99 / 0,12 / - W 79-160 / 97 / 0,1 / - W 47-125 / 59 / 0,1 / 0 W 79-228 / 125 / 0,28 / 0 W
Anschlüsse
Tuner Analog/ DVB-T /-C /-S 1 / 1 / HD / - 1 / 1 / HD / - 1 / 1 / HD / - 1 / 1/ HD / - 1 / 1/ HD / -
Komponente/ DVI (HDCP)/ HDMI 1 / - / 3 1 / - / 4 1 / - / 4 1 / - / 3 1 / - / 3
Scart/ davon RGB 2 / 1 2 / 2 1 / 1 2 / 1 2 / 1
VGA/ S-Video/ Composite (hinten) 1 / - / - 1 / - / - 1 / - / 1 1 / - / - • / - / -
USB / Speicherkartenslot / Netzwerk vorn / - / - vorn / - / 1 2 / - / 1 vorn / - / - vorn / SDHC vorn / •
Front- bzw. Seitenanschlüsse USB, HDMI HDMI, USB, AV, S-Video, Kopfhörer alles seitlich s.o. CI-Slot, HDMI, AV, Kopfhörer HDMI, AV, CI-Slot, Kopfhörer
Besonderheiten CI, Bluetooth (Headset, JPG,MP3), optischer Digitaltonausgang, Kopfhörer-Out RS232 CI+Slot, WLAN-G, opt Digitaltonausgang, Audioausgang 2x Audio- eingang optischer Digitaltonausgang, 2x Audioeingang (Analog- eingänge über Adapter) CI+Slot, WLAN-G optischer Digitaltonausgang, 2x Audio-In, Audio-out, RS323 Subwooferanschluss, Audio-In, Audio-Out, optischer Digitaltonausgang
Ausstattung
Hintergrundbeleuchtung / regelbar Seiten-LED / • Lokal-LED / • Seiten-LED / • Direkt-LED / • Lokal-LED / •
... via Lichtsensor / via Bildinhalt • / • • / • - / • • / • • / •
Farbraum- / Farbtemperatureinstellung • / • - / • • / • • / • • / •
... RGB Offset / Gain • / • • / • • / • • / • • / •
Gamma-Einstellung -
Rauschfi lter / Artefaktfi lter • / - • / • • / • • / - • / •
autom. Kontrast.- / Farbnachbesserung • / • • / • • / - • / - • / -
Voreinstellungen / Speicher / je Eingang 7 / 7 / • 6 / 6 / • 4 / 1 / • 7 / 1 / • 5 / 1 / •
Bildformate / WSS-Erkennung 8 / • 6 / • 6 / • 7 / • 6 / •
Bildbeschnitt (Overscan) Pixel-to-Pixel Pixel-to-Pixel Pixel-to-Pixel Pixel-to-Pixel, Underscan 720p Pixel-to-Pixel
100-Hz / 200-Hz / Backlight-Blinking • / - / Scan • / - / Scan • / • / - • / - / - • / - / Scan
HDMI DeepColor / x.v.Color • / • • / - • / • - / - • / •
HDMI-CEC Grundfunktionen / erweitert SimpLink / • EasyLink / • Anynet+ / • Aquos-Link / • Regza-Link / •
Medienwiedergabe über USB o. Kartenslot MP3, JPG, AVI, MP4, MKV, DiVX(SD+HD), MPEG 1+2 MP3, WMA, JPG, AVI, H.264 MPEG1+2+4, WMV9 / VC1 JPG, MP3, AC3, AVI, MKV, TS H.264, MPG1+2+4, AAC, DD+ JPG, MP3 JPG, MP3, DivX (SD)
Medienwiedergabe über DLNA-Netzwerk - Medien siehe USB Medien siehe USB - Medien siehe USB
Internet-Inhalte abspielen - Net-TV Internet@TV - via DLNA
Fernbedienung universal / beleuchtet - / • • / - - / • - / - • / -
EPG / AV-Link • / - DVB / - • / - • / - • / -
Sleep-Timer / Wecker / Kindersicherung • / • / • • / - / • • / • / - •/ - / • • / • / •
Bild-in-Bild / Bild-in-Videotext - / - - / • • / • - / • - / -
Wandhalterung dabei / VESA-Bohrung - / 20 x 20 - / 40 x 40 - / 40 x 40 - / 40 x 40 - / 40 x 20
Standfuß dreh- / schwenkbar • / - • / - • / - - / - • / -
Zubehör Kabelhalter Antennenkabel CD, div. Adapter, Tuch - Reinigungstuch
Besonderheiten PictureWizard, isf-Modi, Testbilder integriert Ambilight Spectra 3, OSD-Bedienanleitung zweite Fernbedienung, Content-Library, BD-Wise Schnellstart Dolby Volume, LipSync, Quick-HDMI, FotoFrame

Wissen: So schalten LEDs im Hintergrund

Es sind nicht mehr allein die LCD-Panels, die über eine optimierte Bewegungswiedergabe entscheiden. Galt früher insbesondere die Ansprechzeit der LCD-Pixel als lähmender Faktor für eine schnelle Umschaltung von einem Bild zum nächsten ist jetzt klar, dass viele Bewegungsfehler erst im menschlichen Auge beziehungsweise im Gehirn entstehen - weil bewegte Objekte zu lange am selben Ort belichtet werden.

Schaltet man einfach die Hintergrundbeleuchtung zwischen Filmbildern kurzzeitig ab, wirkt alles schon viel flüssiger. Weniger flimmern als ein in Gänze blinkendes Rücklicht soll indes das "Backlight Scanning", bei dem das Panel ähnlich der Bildröhre abgefahren wird.

Auf Seite 2 zeigt der LG 42SL 9000, was in ihm steckt...

Bildergalerie

Test TV & Beamer: Fernseher
Galerie
Lichtblicke

LG 42 SL 9000: Die Rand-LEDs sind in drei helle und drei dunkle Bereiche aufgeteilt, die in variabler Breite rotieren.

Mehr zum Thema

LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…
Panasonic TX-55CXW704 im Test
UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
Samsung UE55JU6550
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Philips 55PUS7600
4K UHD LED-Fernseher

Doppeltuner, Ambilight und Android-TV - ist dieser UHD-Fernseher ein Gewinn auf ganzer Linie?
Philips 65PU
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…