Testbericht

TEST: Farblaserdrucker Canon iSensys LBP7750Cdn

Zum Auspacken und Aufstellen des neuesten Farblasers von Canon sollte man besser zu zweit Hand anlegen. Mit 35 Kilogramm und einer Grundfläche von 1 m2 ist der Drucker etwas unhandlich. Damit sind die Minuspunkte aber auch schon vergeben.

Canon iSensys LBP7750Cdn

© Archiv

Canon iSensys LBP7750Cdn

Zum Auspacken und Aufstellen des neuesten Farblasers von Canon sollte man besser zu zweit Hand anlegen.

Mit 35 Kilogramm und einer Grundfläche von 1 m2 ist der Drucker etwas unhandlich. Damit sind die Minuspunkte aber auch schon vergeben. Die Druckqualität ist sehr gut, sowohl im Text- als auch im farbigen Grafikdruck. Selbst Fotos lassen sich mit ansprechender Qualität auf Normalpapier wiedergeben. Feinste Linien, egal, ob gerade oder rund, sind, unter dem Mikroskop betrachtet, kaum unterbrochen. Die erste Seite liegt schon nach 11 Sekunden in der Ablage, in der folgenden Minute kommen noch 30 Seiten dazu. Der Farblaser lässt sich in ein Kabelnetzwerk integrieren, optional auch kabellos. Eine automatische Duplexeinheit für den Zweiseitendruck gehört zur Grundausstattung.

Canon iSensys LBP7750Cdn

© Archiv

Canon iSensys LBP7750Cdn

Auch die Leistungsaufnahme ist bei längeren Standzeiten mit knapp 2 Watt sehr gering. Wachsen die Ansprüche, lassen sich optional Druckerspeicher, Papierzuführung und Druckersprachen erweitern sowie eine Festplatte integrieren. FAZIT: Der iSensys LBP7750Cdn ist ein sehr guter Farbdrucker für kleine bis mittlere Arbeitsgruppen. Er ist schnell und flexibel. Seine Druckqualität konnte überzeugen.

Testergebnisse

Canon iSensys LBP7750Cdn
Canon
1.079,- Euro

www.canon.de

Weitere Details

92 Punkte

5/5
sehr gut
Preis/Leistung
gut

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker