Testbericht

TEST: Farblaser-Multifunktionsgeräte von HP, Lexmark, Canon & Co.

Viele Hersteller haben unlängst günstige Farblaser-Multis vorgestellt. Für normale Büroaufgaben sind sie ideal - keine Frage. Aber was taugen die beliebten Helfer, wenn es um Textscan, USB-Stick-Druck, PDF-Erstellung oder um einfache Bedienung geht?

Drucker Test

© Archiv

Drucker Test

Viele Hersteller haben unlängst günstige Farblaser-Multis vorgestellt. Für normale Büroaufgaben sind sie ideal - keine Frage. Aber was taugen die beliebten Helfer, wenn es um Textscan, USB-Stick-Druck, PDF-Erstellung oder um einfache Bedienung geht?

Wir geben auf genau diese Fragen Antworten. Denn eines muss man klar festhalten: Die Lasertechnik garantiert seit Jahrzehnten das Nonplusultra in punkto Textdruck-Qualität. Umgekehrt galten Farblasergeräte lange Zeit - und je nach Anspruch gilt dies heute immer noch - als wenig für den Fotodruck geeignet. Aber auch hier haben selbst Einsteigergeräte enorme Qualitätssprünge vollbracht.

Farblaser-Multifunktionsgeräte im Test

© Archiv

Durchgängig - mit minimalen Unterschieden - überträgt sich die gute Textdruck-Qualität auf das Ergebnis unserer Kopiertests. Alle Hersteller haben also eine ausreichend hochwertige Scaneinheit verbaut, die eine sehr gute Kopierqualität garantiert. Das gilt übrigens auch für die Nutzung des automatischen Dokumenteneinzugs (ADF).

Gesamtpunktzahl (100) Geschwindigkeit (30) Qualität (25) Ausstattung (25) Bedienung/Stromv. (20)
Brother MFC-9450CDN (85) 27 21 24 13
Lexmark X544 (80) 23 22 22 13
Oki MC360 (76) 22 21 22 11
HP CM1312nfi MFP (73) 13 21 23 16
Canon MF8050Cn (71) 15 20 21 15
Konica Minolta mc 1690MF (65) 17 18 19 11
Xerox Phaser 6121 MFP/N (65) 15 20 19 11

In den Besprechungen der einzelnen Geräte gehen wir deshalb nicht mehr explizit auf diese Punkte ein. Natürlich bewerten wir weiterhin die Druck- und Kopierqualität, aber Hand aufs Herz: Wann haben Sie zuletzt einen Geschäftsbrief ausgedruckt und mit der Lupe überprüft, ob der Toner homogen aufträgt und die Kanten scharf gezeichnet wurden? Eben.

Viel interessanter für den Käufer eines Farblaser-Multis ist die Frage, wie sich das gute Stück im Büroalltag schlägt, ob es "Spezial-Aufgaben" gewachsen ist, welche Stromkosten zu erwarten sind und vor allem: Wie einfach ist es das Gerät zu bedienen? Auf diese Punkte richten wir in den Einzelbesprechungen weitestgehend unseren Fokus.

Was wir unter "einfacher" Bedienung verstehen, soll am Beispiel des Scannens vom Gerät erläutert werden: IP-basierte Geräte müssen zunächst den Zielhost über eine Auswahl im Display bestimmen. Das können alle reinen Netzwerk-Multis. Die meisten Geräte schicken dann das eingescannte Grafikdokument an den Zielhost. Zurück am PC soll der User dann bestimmen, welche Anwendung sich um die Daten kümmern soll.

Dagegen gibt es nichts einzuwenden. Außer: Es geht besser. So verfügt beispielsweise der Lexmark X544 über eine so genannte "Remote Scan"-Funktion, die die Anwendungen auflistet, an die man das Dokument schicken kann. Bis man zurück am PC ist, wurde das Dokument schon verarbeitet: einfach und sehr komfortabel.

Hersteller/Produkt Brother MFC-9450CDN Lexmark X544 Oki MC360 HP CM1312nfi MFP Canon MF8050Cn Konica Minolta mc 1690MF Xerox Phaser 6121 MFP/N
Straßenpreis (ca.) 560 Euro 600 Euro 700 Euro 450 Euro 420 Euro 420 Euro 390 Euro
Ranking im Testfeld 1. Platz (Testsieger) 2. Platz 3. Platz 4. Platz 5. Platz (Preistipp) 6. Platz 6. Platz
Gesamtwertung (max. 100) gut (85) gut (80) gut (76) gut (73) gut (71) gut (65) gut (65)
Preis/Leistung sehr gut befriedigend Zelle3 4 sehr gut sehr gut sehr gut sehr gut
Technische Merkmale
Technologie Farblaser (single pass) Farblaser (single pass) Farblaser (single pass) Farblaser (single pass) Farblaser (single pass) Farblaser (Revolversystem) Farblaser (Revolversystem)
Optische Druckauflösung 600 x 600 dpi 1200 x 1200 dpi 1200 x 600 dpi 600 x 600 dpi 600 x 600 dpi 600 x 600 dpi 600 x 600 dpi
Fotodruckauflösung (Herstellerangabe) 2400 x 600 dpi 4800 dpi (CQ) ProQ2400 dpi REt 3600 dpi AIR (2400 x 600 dpi) 1200 x 600 dpi 1200 x 600 dpi
Seiten pro Min. SW/Farbe 20/20 23/23 20/16 12/12 8/12 20/5 20/5
Max. Scanauflösung 2400 dpi (optisch) k. A. 4800 dpi (interp.) 1200 (optisch) 9600 dpi (interp.) k. A. k. A.
Schnittstellen Ethernet, USB 2.0, PictBridge Ethernet, USB 2.0, USB-Stick, PictBridge Ethernet, USB 2.0, USB-Stick Ethernet, USB 2.0, USB-Stick, Card Reader Ethernet, USB 2.0, USB-Stick Ethernet, USB 2.0, USB-Stick Ethernet, USB 2.0, USB-Stick
Emulationen /Druckersprache PCL6, PostScript 3 PCL6, PostScript 3 Host-basierter GDI Drucker (Windows & Mac) PCL 6, Postscript 3, PCL 5c UFRII-LT Host-basierter GDI Drucker (Windows & Mac) Host-basierter GDI Drucker (Windows & Mac)
Ausstattung
CPU 300 MHz 500 MHz 266 MHz 450 MHz k. A. 133 MHz 120 MHz
Speicher 64 MByte 128 MByte 128 MByte 160 MByte 128 MByte 128 MByte 128 MByte
ADF
Fax-Funktion
LC-Display
PDF-Scan-to-USB-Stick
Foto-Scan-to-USB-Stick - - -
Papier
Papierkassette 200 Blatt 250 Blatt 300 Blatt 150 Blatt 150 Blatt 200 Blatt 200 Blatt
Einzelblattzufuhr - - -
Papiergewicht 60 - 163 g/m2 k. A. 75 - 203 g/m2 60 - 220 g/m2 60 - 220 g/m2 60 - 209 g/m2 60 - 209 g/m2
Messwerte
Grauert-Brief SW 11,6 Sek. 13,0 Sek. 11,5 Sek. 24,8 Sek. 25,0 Sek. 11,5 Sek. 11,5 Sek.
Zweiseitiger SW-Brief 14,7 Sek. 15,0 Sek. 14,2 Sek. 36,1 Sek. 33,6 Sek. 18,2 Sek. 17,9 Sek.
Einseitiges Farbdokument 14,0 Sek. 17,4 Sek. 13,6 Sek. 32,3 Sek. 33,0 Sek. 21,7 Sek. 27,3 Sek.
Zehnseitiges Mischdokument 46,9 Sek. 60,3 Sek. 52,2 Sek. 104,7 Sek. 105,5 Sek. 135,8 Sek. 134,5 Sek.
SW-Kopie 13,5 Sek. 16,9 Sek. 16,9 Sek. 23,2 Sek. 22,8 Sek. 18,0 Sek. 22,9 Sek.
Farbkopie 26,9 Sek. 18,6 Sek. 25,1 Sek. 31,6 Sek. 29,6 Sek. 41,5 Sek. 56,8 Sek.
5 SW-ADF-Kopien 33,6 Sek. 27,9 Sek. 35,8 Sek. 49,5 Sek. 47,8 Sek. 28,1 Sek. 39,2 Sek.
OCR-SW-Scan 16,5 Sek. 24,8 Sek. 60,0 Sek. 45,0 Sek. 60,0 Sek. 45,0 Sek. 60,0 Sek.
OCR-Farb-Scan 25,8 Sek. 22,3 Sek. 60,0 Sek. 40,0 Sek. 60,0 Sek. 60,0 Sek. 120,0 Sek.
Foto-Scan (300 dpi) 21,0 Sek. 19,5 Sek. 29,5 Sek. 60 Sek. 30,0 Sek. 90,0 Sek. 90,0 Sek.

Mehr zum Thema

Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere…
AVM Fritzbox 4020
WLAN-Router

70,0%
Die AVM Fritzbox 4020 kommt mit aktuellem FritzOS, jedoch ohne GBit-Switch und ohne AC-WLAN. Wir prüfen den günstigen…
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…
HTC Vive Teaser
Virtual-Reality-System

Die VR-Brille HTC Vive verspricht ungeahnte Virtual-Reality-Abenteuer. Doch lohnt sich der hohe Preis? Hier unser Praxis- und Testbericht.