Testbericht

TEST: Farbdrucker Kodak ESP 5250

Äußerlich hat sich bei Kodak viel getan: Der ESP 5250 sieht in seinem dunklen Klavierlack-Design richtig elegant aus. An der Technik hat sich allerdings nichts verändert. Kodak druckt immer noch mit Mehrfach-Farbpatronen im Gegensatz zu Einzelpatronen, die grundsätzlich immer leer gedruckt werden, bevor man sie auswechselt.

Kodak ESP 5250 TEST

© Archiv

Kodak ESP 5250 TEST

Äußerlich hat sich bei Kodak viel getan: Der ESP 5250 sieht in seinem dunklen Klavierlack-Design richtig elegant aus.

An der Technik hat sich allerdings nichts verändert. Kodak druckt immer noch mit Mehrfach-Farbpatronen im Gegensatz zu Einzelpatronen, die grundsätzlich immer leer gedruckt werden, bevor man sie auswechselt. Qualität und Geschwindigkeit von Bürodokumenten sind für Heimanwender absolut genügend. Die Fotodruckqualitäten des Kodak überzeugen uns restlos. Aber nicht nur mit hoher Qualität, sondern durch einen niedrigen Preis will Kodak den Markt erobern. Deshalb sind wir diesem Punkt genau nachgegangen. Bei Kauf des günstigeren Tinten-Multipacks ermitteln wir einen Tintenpreis von rund 5 Cent für ein 10x15-Foto. Mit separat gekauftem Kodak Ultra Premium Papier (280g/m²) kommt man auf einen stolzen Preis von 45 Cent pro Bild. Nur wenn man das Kodak Premium Photo Value Pack verwendet, das wir letztens nur noch über den Kodak-Shop (Home Center Software) fanden, kommt man auf einen Bildpreis von rund 15 Cent.

Kodak ESP 5250

© Archiv

Kodak ESP 5250

Voraussetzung ist allerdings, dass keine Reinigungsvorgänge notwendig werden, die Bilder also in relativ kurzem Zeitraum gedruckt werden. Bei längeren Standzeiten trocknen Düsen gerne ein.

Testergebnisse

Kodak ESP 5250
Kodak
135,- Euro

www.kodak.de

Weitere Details

Fazit:Wer von den Werbeversprechen profitieren will, muss nachrechnen und die günstigen Value-Tintenpakete mit beiliegendem Fotopapier kaufen, sonst lohnt sich der vergleichsweise hohe Anschaffungspreis nicht.

Wertung
gut

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…