Testbericht

TEST: Drahtloses "Virtual Surround"-System SC-ZT 1 von Panasonic

Panasonic befreit Fernseher und Sound-System von lästigen Kabeln. Der Edel- Plasma TX-P 46 Z1 hat bereits bewiesen, dass trotz drahtlosem Empfang beste Bildqualität möglich ist. Aber was leistet das kabellose Sound-System?

  1. TEST: Drahtloses "Virtual Surround"-System SC-ZT 1 von Panasonic
  2. Teil 2: TEST: Drahtloses "Virtual Surround"-System SC-ZT 1 von Panasonic
Panasonic 1 SC-ZT Test

© Archiv

Panasonic 1 SC-ZT Test

Panasonic befreit Fernseher und Sound-System von lästigen Kabeln. Der Edel- Plasma TX-P 46 Z1 hat bereits bewiesen, dass trotz drahtlosem Empfang beste Bildqualität möglich ist. Aber was leistet das kabellose Sound-System?

Zwei superschlanke aktive Lautsprecher und eine Steuerbox bilden das Herz des Virtual-Surround-System SC-ZT 1 von Panasonic. Kommuniziert wird über Funk, sodass klassische Audiokabel bei dieser Anlage unnötig sind.Aber wie können solch dünne Boxen vernünftigen Sound erzeugen? Gerade einmal 3,5 Zentimeter, also so breit wie eine Streichholzschachtel, sind die Säulen schlank. Damit passen sie äußerlich perfekt zu Flachbildfernsehern. Doch können sie deren Sound wirklich aufmöbeln? Insbesondere passen die Speaker zur Z1-TV- Serie von Panasonic, denn hier stimmt neben der Metall-Optik auch der Verzicht auf Kabel.

Panasonic 1 SC-ZT

© Archiv

Der Plasma-TV bekommt seine Signale drahtlos von der Steuerbox, die widerum Anschlüsse für die Quellen bereithält und optisch zum Kontroll-Kästchen der SC-ZT 1 passt. Damit wird das kabellose Wohnzimmer immer mehr Wirklichkeit. Die Lautsprecher lassen sich im Raum platzieren, ohne dass Kabelgestrüpp stört.

Genauso beim Z 1, wo sich Player und TV frei im Zimmer positionieren lassen. Sender und Empfänger müssen nur freie Sicht aufeinander haben. Ansonsten funktioniert die Funkübertragung beim SC-ZT 1 ohne Qualitätseinbußen: Weder Rauschen noch Empfangsstörungen trübten im Test das Hörvergnügen.

Um hochwertiges Ton-Material an die Boxen schicken zu können, verfügt die Steuerbox über zwei HDMI-Eingänge. Daran finden etwa Blu-ray-Player und Settop-Box Platz. Für den Fernseher steht ein HDMI-Ausgang bereit. Um jedoch dessen Ton über das Heimkinosystem wiederzugeben, muss er mit einer der beiden analogen Stereo-Eingänge verbunden sein.

Surround aus zwei Boxen

Damit das System all seine Stärken ausspielen kann, benötigt es Mehrkanal-Vorlagen. Dann tönt aus den beiden schlanken Lautsprechern Surround-Sound, der den Klang eines TVs kräftig aufwertet. Das Zauberwort heißt Dolby Virtual Speaker. Ist diese Funktion aktiviert, wird der Zuschauer in das Filmgeschehen gezogen, taucht in die Klangwelt ein und vergisst gerne mal, dass zwei dünne Boxen vor ihm stehen, die ihn mit Sound einhüllen. Gewiss: Geräusche werden mit diesem Zwei-Boxen-System nicht so exakt geortet wie über ein 5.1- oder gar ein 7.1.-Lautsprecher-Set.

Test Stereo & Surround

© Archiv

Panasonic SC-ZT 1

Wer will, kann nachrüsten. Denn das Heimkino-System lässt sich mit zwei zusätzlichen, drahtlosen Speakern für die Beschallung von hinten aufstocken. Auch ein Subwoofer kann angeklemmt werden. Der peppt nicht nur die Bässe, sondern auch die Frequenzen im Grundton-Bereich auf, die über die Lautsprecher etwas zu kurz kommen.

Mehr kann man von den beiden schlanken Boxen nicht erwarten: Konus-Lautsprecher mit einem Durchmesser von 12 Zentimetern sitzen im Sockel der Boxen und feuern den Bass gegen den Boden. Für den Mittel- und Hochton-Bereich sind vier Mini-Lautsprecher in den schlanken Säulen untergebracht. Die verleihen Stimmen die nötige Präzision und Filmen einen klaren und räumlichen Klang.

Messergebnisse und ein Fazit finden Sie auf der nächsten Seite...

Bildergalerie

Panasonic 1 SC-ZT
Galerie

Mehr zum Thema

Teufel Cinebase
Sounddeck

Die Teufel Cinebase kommt mit Bluetooth und NFC und verspricht besten Heimkino-Surround-Sound. Ob das Sounddeck diesen auch liefert, zeigt unser Test.
Panasonic SC-HTB485
Soundbar

Der Soundbar Panasonic SC-HTB485 verspricht Heimkino-Sound für wenig Geld. Im Test prüfen wir, ob der Klangbalken auch abseits des Preises…
UE Roll im Test
Ultimate Ears

Der UE Roll ist platt wie eine Flunder und einsatzbereit für nahezu jede Outdoor-Action. Wir haben das kleine Klang-Ufo von Ultimate Ears im Test.
Sony SRS-X99 Test
Bluetooth-Lautsprecher

Der Sony SRS-X99 kombiniert edles Gehäuse mit aktuellen Technologien. Wir haben die kabellose Lautsprecher-Neuheit mit WLAN im Test.
Philips SoundStage HTL5130B
Sounddeck

Unter dem Dach der Gibson Brand wurde das neue Philips SoundStage HTL5130B vorgestellt. video testet, was das Sounddeck klanglich kann.