Testbericht

TEST: Digicam Kodak M381 - Kompakte 5-fach-Zoomkamera

Die Kodak Easyshare M381 gilt als die "größere Schwester" der zeitgleich vorgestellten M341 (Test M341). Als solche hat sie statt des 3-fach- ein 5-fach-Zoomobjektiv mit Brennweiten bis 175 mm Kleinbildäquivalent und statt des 2,7-Zoll- ein 3-Zoll-Display.

TEST: Digicam Kodak M381 - Kompakte 5-fach-Zoomkamera

© Archiv

TEST: Digicam Kodak M381 - Kompakte 5-fach-Zoomkamera

Der tatsächliche Größenunterschied des Kameragehäuses beläuft sich auf 3 mm in der Tiefe und 5 mm in der Breite, die Preisdifferenz auf gerade einmal 10 Euro. Die Kodak M381 bietet für 140 Euro einen 12-Megapixel-Sensor mit 1/2,3 Zoll Diagonale und einen Lithium-Ionen-Akku, der sich über das mitgelieferte Netzteil nachladen lässt. Während die M341 Empfindlichkeiten bis ISO 1000 zulässt, wagt sich die M381 bis ISO 1600 vor. Das beschert ihr allerdings merklich schlechtere Ergebnisse bei allen Messungen, die wir mit maximaler Empfindlichkeit durchführen; was heißt: Wer die ISO-1600-Option tatsächlich nutzt, muss sich wie bei fast allen Kompaktkameras auf eine entsprechend mäßige Bildqualität einstellen. Da die M381 primär diejenigen ansprechen will, die sich mehr auf die Kameraautomatik als auf ihre eigenen Einstellungen verlassen, bekommt der Anwender zwar Unterstützung durch die Gesichtserkennung und ähnliche Funktionen, aber wenige Möglichkeiten, auf das Ergebnis zielgerichtet Einfluss zu nehmen. Dass die Kodak M381 während des Fotografierens nicht einmal die Belichtungszeit und Blende anzeigt, passt zu diesem Konzept, führt aber zum Punktabzug. Der Bedienkomfort schneidet leicht unterdurchschnittlich ab: Die Vorschau rauscht bei schwachem Umgebungslicht stark und täuscht ein zu dunkles Bild vor. Das Zoomen klappt nur langsam und in groben Stufen. Eine Verwacklungswarnung kommt nicht, und der Autofokus fand im Lowlight-Test wiederholt nicht die richtige Schärfe. Auch die sehr lange Auslöseverzögerung von 0,93 (Weitwinkel) und 2 s (Tele) dürfte dafür sorgen, dass so mancher Schnappschuss misslingt.

Bildqualität: Die Konstruktion einer 24 mm schlanken Kamera mit Telebrennweiten bis 175 mm ist aufwendig und lässt sich vor allem in diesem Preissegment nur realisieren, wenn Entwickler und Fotograf Kompromisse eingehen. Da macht die M381 keine Ausnahme: Sei es die Tele- oder Eckauflösung, der Auflösungsverlust bei höheren Empfindlichkeiten oder die Textur - die M381 unterliegt der günstigeren M341. Die hohen Kurtosis-Werte von 3,9 (ISO 100) und 3,5 (ISO 400) sprechen dafür, dass der interne Rauschfilter der M381 massiv eingreift und sich negativ auf die Darstellung feiner Details auswirkt. Trotzdem tritt schon bei ISO 100 ein überdurchschnittlicher Visual Noise auf (2,8 VN), der sich in sichtbarem Farbrauschen manifestiert. Fazit: Die Kodak Easyshare M381 ist günstig und bringt ein 5-fach-Zoomobjektiv in einem 24 mm schmalen Gehäuse unter. In Anbetracht der Tatsache, dass die 10 Euro günstigere M341 die bessere Bildqualität liefert, bleibt beim Kauf abzuwägen, ob man den größeren Brennweitenbereich der M381 wirklich braucht.

Wertung Kodak Easyshare M381

Kodak Easyshare M381
Kodak
140 Euro

www.kodak.de

Weitere Details

31 Punkte

Fazit:Eine kompakte 5-fach-Zoomkamera zum günstigen Preis. In punkto Bildqualität unterliegt die Kodak M381 allerdings der günstigeren, kleineren 3-fach-Zoom Kodak M341.

4/5
gut
4/5
gut

Mehr zum Thema

MindShift BackLight 26L Photo Daypack
Wander-Profi

Der DSLR-Fotorucksack Mindshift Backlight 26L Photo Daypack punktet im Test mit Outdoor-Qualitäten und Tragekomfort.
Unterwasserkamera Leica X-U
Unterwasserkamera

Leica bringt mit der X-U seine erste Outdoor- und Unterwasserkamera auf den Markt. Wie gelungen der Einstand ist, zeigt unser Test.
Pentax K-1
Vollformatkamera

Mit der K-1 gibt Pentax sein Debüt in der Vollformatklasse. Eine Konkurrenz für Nikon und Canon? Wir haben die Pentax K-1 im Test geprüft.
Panasonic Lumix DMC G81
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix G81 punktet mit Staub- und Spritzwasserschutz, Bildstabilisator und schnellem Autofokus. Stimmt auch die Bildqualität?
Olympus Pen E-PL8
Spiegellose Systemkamera

Die Olympus Pen E-PL8 lockt mit handlicher Größe und schickem Design. Stimmt auch die Qualität? Wir haben die Systemkamera im Testlabor geprüft.