Testbericht

Test: Corel PaintShop Photo Pro X3

Mit dem Zusatz "Photo" hat Corel eine neue Version des Klassikers für Bildbearbeitungen auf dem Markt.

Einzeltest

© Archiv

Einzeltest

Mithilfe der integrierten Verwaltung sortiert man Bilder von Festplatte, Wechseldatenträger oder Kamera. Dabei hat der Anwender Zugriff auf das Dateisystem, die Metadaten der Bilder und kann auch noch Stichworte für die Motive vergeben. Diese Informationen kann er später in der Suche nach Bildern nutzen.

Einzeltest

© Archiv

Die Bildbearbeitung von PaintShop Photo Pro X3 kann mit seinen Werkzeugen und Effekten überzeugen.

Das Expresslabor hilft allen Anwendern, die schnell und mit wenigen Mausklicks Bilder verbessern wollen. Die Verbesserungswerkzeuge sind einfach über eine Toolbar erreichbar.

Passende Optionen blendet das Programm automatisch ein. Zusätzlich gibt es mit der Schaltfläche "Einstellungen vorschlagen" eine Einklick-Bildverbesserung. Die Anpassung von Farbe oder Schärfe ist damit in Sekunden erledigt.

Für komplexe und umfangreiche Bearbeitungen, Montagen und Verbesserungen dient der Komplett- Editor. Er zeichnet sich durch eine einfache und aufgeräumte Oberfläche aus. Kenner der Vorgängerversionen sollten sich sofort zurechtfinden.

An der bewährten Kombination aus Werkzeugleiste und Paletten wurde festgehalten. Zusätzlich zum PaintShop ist der Project Creator im Lieferumfang. Er dient zur Gestaltung von Fotobüchern, Karten, Postern oder Kalendern.

Quick-Info

Corel PaintShop Photo Pro X3
Internet
www.corel.de
Preis
89,00 €
Preis/Leistung
befriedigend
Weitere Details

88 Punkte

Fazit:
Klar aufgeräumte Oberfläche und eine leistungsfähige Verwaltung machen die Arbeit leicht. Die Bildbearbeitung zeigt sich wie gewohnt sehr leistungsfähig und einfach zu bedienen.

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.