Testbericht

TEST: Core-i7 und Core-i5-Prozessoren für den Sockel 1156

Mit dem Core i7 für den Sockel 1366 hat Intel Ende letzten Jahres einen Prozessor vorgelegt, dem kaum eine andere CPU das Wasser reichen kann. Die neuen Core-i7- und -i5-Modelle sollen diese Leistung jetzt in den Massenmarkt bringen.

  1. TEST: Core-i7 und Core-i5-Prozessoren für den Sockel 1156
  2. Teil 2: TEST: Core-i7 und Core-i5-Prozessoren für den Sockel 1156
Intel Core i7 Test

© Archiv

Intel Core i7 Test

Schon seit Längerem war klar, dass der Marktführer dem Core i7 eine preiswertere Variante würde folgen lassen. Alle tippten auf die Bezeichnung Core i5, doch Intel wollte es Kunden und Journalisten nicht zu einfach machen und so gibt es jetzt neben dem Core i5 auch einen Core i7 für den Sockel 1156. Die Nummer ist entscheidend: 800er Core i7 sind für den Sockel 1156, 900er für den 1366. Mit dem "großen" Core i7 haben die neuen CPUs weniger zu tun, als man meinen möchte. Die auffälligste Veränderung ist der neue Prozessorsockel. Er kommt mit über zweihundert Verbindungsflächen weniger aus - die zugehörigen Pins sind ja schon seit dem Sockel 775 auf das Mainboard gewandert - als der Ur-Core i7. Der Hauptgrund liegt im veränderten Speicherinterface. Anstatt drei unterstützen LGA 1156-Prozessoren nur zwei DDR3-Speicherkanäle. Die "Pins" für den dritten Kanal fallen daher weg.

Nach wie vor residiert aber der Controller im Prozessorgehäuse, die neuen Cores profitieren also immer noch von der geringen Latenz. Einen Performance-Verlust dürfte man durch den fehlenden Kanal kaum spüren, da in Single-CPU-Umgebungen und mit entsprechenden Anwendungen der Durchsatz von drei Speicherkanälen im Vergleich zu zweien kaum ins Gewicht fällt. Auch der Speicherausbau auf 16 GByte mit den größten derzeit erhältlichen Modulen reicht locker. Aus Kostengründen werden die meisten ohnehin auf 2-GByte-Module zurückgreifen.

Adieu MCH

Nicht so auffällig ist eine weitere Veränderung an den neuen Prozessoren. Im Gegensatz zum Sockel-1366 ist nicht nur der Speichercontroller in den Prozessor verlagert worden, sondern der komplette MCH und somit die PCI-Express-Lanes. Die neuen Core-Prozessoren stellen insgesamt 16 für Erweiterungskarten bereit, die zu einem X16- oder zwei X8-Slots verschaltet werden können.

Auch wenn sich der Begriff Chipsatz noch eine Weile halten wird, handelt es sich beim P55 nur noch um einen Chip, der mehr oder weniger dem alten ICH entspricht. Dadurch erklärt sich auch, warum die neuen Core-Prozessoren nicht über den leistungsstarken Quick Path Interconnect (QPI) an das System gekoppelt sind. Stattdessen sind sie wie vormals MCH (bzw. IOH) und ICH über das Direct Media Interface (DMI) verbunden.

Core-i7 und Core-i5-Prozessoren für den Sockel 1156

© Archiv

Gibt es nichts zu tun, drosselt sich der Core i7 870 auf 1,2 GHz (links). Ist nur ein Kern gefordert, kann er dank Turbo-Boost auch mehr als die nominellen 2,93 GHz erreichen (rechts).

Der MCH-Teil des Prozessors ist intern per QPI mit dem übrigen Kern verbunden. Die Verlagerung des PCI-Express-Controllers in den Prozessor ist nur der erste Schritt hin zu den CPUs der nächsten Generation, die 2010 erwartet werden und dann mit integrierter Grafik ausgestattet sind.

Was der Turbo-Modus bewirkt, Benchmarks sowie ein Fazit lesen Sie auf der nächsten Seite...

Bildergalerie

Core-i7 und Core-i5-Mainboard
Galerie
Turbo für alle

Mainboard mit i7-Prozessor.

Mehr zum Thema

Corsair Force GS 360 GB: Im
SSD von Corsair

Die Corsair Force GS 360 GB ist ob des günstigen Preises pro Gigabyte eine Bugdet-Empfehlung. Der Test legt aber den Einsatz als Zweitplatte nahe.
Festplatte, seagate Enterprise Capacity ST6000NM
6-TByte-Festplatte

Wir haben die Seagate Enterprise Capacity ST6000NM mit satten 6 TByte Speicher im Test. Kann sie überzeugen?
Samsung 850 Pro SSD
SSD-Testbericht

Wir haben die Samsung 850 Pro im Test. Die SSD ist sehr schnell, lange haltbar, und sie bietet eine hohe Kapazität. Der Preis pro GByte ist günstig.
SanDisk,SSD Extreme II
PC-Magazin Lesertest

Der Sandisk Extreme II wurde nun ein knappes Jahr von unseren Testern auf den Zahn gefühlt. Der Dauertest der SSD ging in diesem Monat zu Ende, mit…
Samsung SSD 850 EVO 2TB
Neue SSDs mit 2 Terabyte

Samsung durchbricht mit neuen SSD-Modellen seiner Serien 850 PRO und 850 EVO die 2-Terabyte-Grenze. Wir konnten die Samsung SSD 850 EVO 2TB vorab…