Testbericht

TEST: All-in-One-Rechner Asus EeeTop PC ET2203T

Pünktlich zur Einführung von Windows 7 stellt Asus einen neuen EeeTop PC vor. Das Gerät besteht aus einem 21,6-zölligen Touch-Screen-Monitor mit einer Auflösung von 1520 x 1080 Bildpunkten, in den die Komponenten eines PCs eingebaut wurden.

Asus EeeTop PC ET2203T TEST

© Archiv

Asus EeeTop PC ET2203T TEST

Pünktlich zur Einführung von Windows 7 stellt Asus einen neuen EeeTop PC vor.

Das Gerät besteht aus einem 21,6-zölligen Touch-Screen-Monitor mit einer Auflösung von 1520 x 1080 Bildpunkten, in den die Komponenten eines PCs eingebaut wurden. Als wichtigste wären dies ein Intel Pentium Dual Core T4300 mit 2100 MHz, 4096 MByte DDR2-RAM und eine mit 256 MByte ausgestattete Radeon HD 4570 von ATI. Die Leistung dieses Trios ist mit 3082 Punkten im PCMark Vantage und 4110 Zählern im Cinebench für die meisten Aufgaben ausreichend. Der Grafikbenchmark 3DMark Vantage zeigt mit 477 Punkten aber deutlich, dass moderne Spiele eine nicht meisterbare Herausforderung darstellen. Immerhin gelingt die Wiedergabe von HD-Filmmaterial einwandfrei.

Asus EeeTop PC ET2203T

© Archiv

Asus EeeTop PC ET2203T

Der Bildschirm trägt dazu mit seinem schon fast extremen Glare nicht bei - sobald es im deRaum heller ist, stören Reflexionen das Bild. Überhaupt hinterlässt der Monitor-Teil einen faden Eindruck. Zwar handelt es sich um einen Single-Touch-Bildschirm, allerdings ist die Steuerung sowohl mit Fingern als auch mit dem in der Tastatur intergrierten Stift unpräzise. Vor allem stört, dass man Objekte, die man über den Desktop verschieben will, nur allzuleicht "verliert". Nett sind dagegen die im Lieferumfang enthaltene drahtlose Tastatur und Maus. Letztere könnte für Anwender mit großen Händen allerdings etwas zu klein sein.

Testergebnisse

Asus EeeTop PC ET2203T
Asus
799,- Euro

www.asus.de

Weitere Details

Fazit:Als All-in-One macht der Asus durchaus eine gute Figur. Der Touchscreen müsste aber besser auf die Berührung ansprechen und auch die übermäßige Verspiegelung ist ärgerlich.

Wertung
befriedigend

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…