Testbericht

TEST: 21"-LCD Philips Cinema 21:9 - Modell 56 PFL 9954

16:9 ist noch nicht breit genug, um Filme ohne schwarze Balken oben und unten perfekt in Szene zu setzen. Für Philips Grund genug einen Fernseher im originalen Kinoformat 21:9 zu präsentieren.

  1. TEST: 21"-LCD Philips Cinema 21:9 - Modell 56 PFL 9954
  2. Teil 2: TEST: 21"-LCD Philips Cinema 21:9 - Modell 56 PFL 9954
Test TV & Beamer: LCD-TV

© Archiv

Test TV & Beamer: LCD-TV

Es hat lange gedauert bis sich das Breitbildformat 16:9 vollends etablierte. Das Anfang der 90er- Jahre aus der Taufe gehobene Bildseitenverhältnis, das mehr dem menschlichen Gesichtsfeld entsprach als das herkömmliche, fast quadratische 4:3-Format, sorgte selbst 2006 noch für Unmut, als die Fußball WM in 16:9 gesendet werden sollte. Heute strahlen nahezu alle Premium-Sender in 16:9 aus. Dennoch zeigen LCD-oder Plasma-TVs bei vielen Spielfilmen schmale schwarze Streifen am oberen und unteren Bildrand: bei einem Cinemascope-Kinofilm, denn der ist noch breiter. Hier setzten die Philips-Entwickler an.

Heraus kam der 56 PFL 9954 im extremen Breitbild-Format 21:9. Sein Vollbild entspricht der Größe eines konventionellen 61-Zöllers in 16:9. Der Pferdefuß: Das Bild kann je nach Formateinstellung ziemlich viel Schwarz enthalten, wenn Standard-Fernsehkost darüber abgespielt wird. Um das Kino-Format zu erzeugen, spendierten die Techniker ein neues Panel mit der ungewöhnlichen Auflösung von 2560 x 1080 Bildpunkten. Eine Zeile enthält also mehr Bildpunkte als ein vergleichbarer FullHD-Fernseher in Standard-Auflösung. Ein schärferes Bild darf man deshalb freilich nicht erwarten, da der Zuspieler eben nur die 1920 x 1080 Bildpunkte anliefert und der Fernseher das Bild dann formatrichtig vergrößert.

Die dazu fehlenden Bildpunkte errechnet die Elektronik kurzerhand selbst. Sogar ihren neuen BD-Player "BDP 9100" ?stimmten die Entwickler auf den Fernseher ab. Er kann die auf einer Disk vorhandenen Untertitel ins Bild rücken, die ansonsten einfach in den unteren schwarzen Balken projiziert und somit ein Aufzoomen verhindern würden.

Auch sonst implantierten die Techniker ziemlich alles, was neu und teuer ist. Der Niederländer bringt von Haus aus einen MPEG4-tauglichen HD-Digitaltuner für Kabel und terrestrischen Empfang mit. Freunde der integrierten Beleuchtung werden sich über Ambilight Spectra 3 freuen. Das Licht der eingebauten LEDs illuminiert farblich die Rückseite des Breitbild-Riesen.

Multimedia Pur

Ein besonderes Augenmerk richteten die Entwickler auf die Datenabteilung des 56 PFL 9954. Er bringt gleich drei Schnittstellen mit, über die der Anwender Musik, Fotos und Videos einspielen kann: USB, LAN und WLAN. Per USB ist es am einfachsten: Stecker einstöpseln, Datei auswählen, fertig. Mit den Netzwerken geht es aber auch recht zügig, da der Fernseher die Verbindung fast selbstständig herstellt. Wer auf seinem PC im Netzwerk ein Medien-Server-Programm wie etwa den Windows Media Player 11 installiert, kann ebenfalls zügig auf die Daten zugreifen. Des Weiteren bietet die Netzwerk-Verbindung den Zugriff aufs Internet mit der Funktion "Net-TV". Dabei surft der Fernseher vorinstallierte Online-Dienste an, um Wetter-Vorhersagen, Kino-Trailer oder Nachrichten abzurufen.

Test TV & Beamer: LCD-TV

© Archiv

Das Anschlussfeld wirkt aufgeräumt und ist sauber beschriftet. Das Highlight: die Netzwerkbuchse.

Das Bedienkonzept ist ebenfalls nagelneu und beinahe genial gelungen. Die zentrale Home-Menü-Taste auf der Fernbedienung leitet den Zuschauer direkt ins Hauptmenü, wobei er dann direkt aufs Internet, PC, USB, die TV-Konfiguration als auch auf die angeschlossenen Geräte zugreifen kann. Gelegentlich kann der Anwender im etwas verspielten Konfigurations-Menü den Überblick verlieren. Trotzdem: Die Bedienung mit den vielen Hilfetexten im Menü können selbst Anfänger schnell beherrschen.

Bildergalerie

Test TV & Beamer: LCD-TV
Galerie

Mehr zum Thema

LG 55UF7709
UHD-Fernseher

Der LG 55UF7709 beeindruckt im Test mit gelungenem Design, guten Blickwinkeln und harmonischem Bild. Lesen Sie hier den vollen Testbericht zum…
Panasonic TX-55CXW704 im Test
UHD-Fernseher

Der Panasonic TX-55CXW704 ist ein Ultra-HDTV der oberen Mittelklasse. Im Test glänzt er mit brillantem Bild und Streaming-Qualitäten.
Samsung UE55JU6550
55 Zoll UHD-TV

Der Samsung UE55JU6550 bietet ein gebogenes 55-Zoll-UHD-Display und zahlreiche Smart-TV-Features. Im Test muss sich der Curved-TV im Labor beweisen.
Philips 55PUS7600
4K UHD LED-Fernseher

Doppeltuner, Ambilight und Android-TV - ist dieser UHD-Fernseher ein Gewinn auf ganzer Linie?
Philips 65PU
Testbericht

Philips beginnt ein neues Kapitel in der Erfolgsstory von Ambilight und gibt dem Topgerät einen neuen Namen. Wir haben den Philips Ambilux 65PUS8901…