Testbericht

Teil 9: Notebooks: Designstückchen

Die Basis des Acer-Notebooks ist ebenso wie bei allen anderen Notebooks in diesem Test ein Pentium-M von Intel. Das TravelMate 382TMi erreicht bei Standardanwendungen sehr gute Leistungswerte. Nur die im Chipsatz integrierte Grafiklösung ist für aufwändige 3D-Darstellungen nicht ausreichend.

Doch für übliche Aufgaben, die im mobilen Einsatz auftreten, reicht die Leistung vollkommen aus. Damit unterwegs dem Notebook der Saft nicht so schnell ausgeht, hat Acer das TravelMate mit einem kraftvollen Akku ausgestattet, der bis zu 4:01 Stunden durchhält. Bei hoher Belastung sind es jedoch nur 1:47 Stunden. Im Gehäuse hat Acer neben USB- und IEEE1394-Anschlüssen auch einen LAN-Adapter sowie ein Modem eingebaut. Doch damit sind die Connectivity-Möglichkeiten dieses Notebooks noch nicht erschöpft. Zusätzlich sind noch Wireless LAN für die beiden Standards 802.11b und 11g, Bluetooth und eine Infrarot- Schnittstelle vorhanden. Die Verarbeitung des TravelMates ist hochwertig, und trotz der kompakten Abmessungen findet in diesem Gerät eine vollwertige Tastatur Platz. Das Display ist 12,1 Zoll groß und die Auflösung von 1024 x 768 Bildpunkten angemessen gewählt. Auch die Qualität der Darstellung liegt auf hohem Niveau.

Notebooks: Designstückchen

© Archiv

TravelMate 382TMi

Mit dem TravelMate 382TMi von Acer erhalten Sie einen kompakten und leistungsfähigen mobilen Begleiter. Doch wenn Sie unterwegs auch ein optisches Laufwerk benötigen, müssen Sie zusätzliches Gewicht und Platz einplanen.

Preis: 1799,- Euro Preis/Leistung: gut Gesamtwertung: 64 Punkte

http://www.acer.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…