Testbericht

Teil 8: Notebooks: Finanziell tragbar

Kein anderes Notebook in diesem Test fühlt sich so hochwertig an wie das Pavillion ze2026ea von HP. Erstklassige Materialien sorgen für einen sehr ordentlichen Auftritt in dieser Preisklasse. Und der Einsatz dieser erlesenen Bestandteile scheint auf dem ersten Blick nicht einmal sehr kostspielig zu sein. Denn auf der Ausstattungsliste fehlt fast nichts. Ein DVDBrenner ist vorhanden, mehr als ausreichende 512 MByte Arbeitsspeicher ebenfalls und selbst für eine 60-GByte-Festplatte scheint noch Platz im Budget gewesen zu sein.

Auf der Vorderseite thront das Logo von Harman/Kardon, das auf hochwertige Lautsprecher hinweisen soll. Doch der Schein trügt ein wenig: Grundlegende Dinge wie Wireless LAN oder ein S-Video Ausgang fehlen ebenso wie ein digitaler Audiausgang. Dafür gibt es aber einen Firewire- und zwei USB-Anschlüsse. Gespart hat HP anscheinend auch beim Display. Nur maximal 83 Cd/m2 ist die maximale Helligkeit, die sich einstellen lässt. Ein düsteres Bild, das nicht so recht in die glänzende Erscheinung des Gehäuses und der Ausstattung passt. Unabhängig von Blickwinkel liefert das Display immer richtige Farben, doch mit einer so geringen Helligkeit macht das Arbeiten keinen Spaß. Vor allem dann nicht, wenn Sie in etwas hellere Umgebungen kommen, dann erkennen Sie fast nichts mehr auf dem Bildschirm.

Notebooks: Finanziell tragbar

© Archiv

pavillion ze2026ea

Das fehlende Wireless LAN und ein extrem dunkles Display sind die Schwächen des Pavillion. Dafür bietet es jedoch eine üppige Hardware-Ausstattung.

Preis: 899,- Euro Gesamtwertung: 62 Punkte Preis/Leistung: befriedigend

http://www.hp.com/de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…