Testbericht

Teil 8: Fotodrucker: Die Bildermacher

Das entscheidende Merkmal des DVP-P1 EX ist, dass man ihn nicht an den PC anschließen kann. Und damit steht er im wahrsten Sinne des Wortes alleine da. Das kostet ihn notgedrungen einige Ausstattungspunkte. Für einen Drucker über 200 Euro auszugeben, der nur über PictBridge oder von Speicherkarten druckt, will gut überlegt sein.

Zumal er zu aufgespielten Fotos auf einer Speicherkarte auch nicht die richtige Einstellung hat. Der Sanyo zeigt nur Bilder an, die mit einer Digitalkamera gemacht wurden bzw. einer bestimmen Namenskonvention folgen. Selbst aufgespielte Bilder mit unkryptischen Namen ignoriert er. Die Bildqualität liegt - wie bei allen Modellen im Test - auf sehr hohem Niveau, und wenn der DVP-P1 EX druckt, dann macht er das auch sehr schnell. Als einziger im Test schafft er den Druck eines 10x15-Fotos unter 50 Sekunden. Zudem erspart man sich das lästige Entfernen von Perforationsstreifen, denn dieser Printer druckt - wie der Olympus - komplett randlos. Die Bedienung wurde relativ ordentlich gelöst; Indexprints, Passbilder oder einzelne Fotos sind schnell ausgedruckt, auch ohne einen Blick in die Bedienungsanleitung zu werfen. Leider können die Bilder vor dem Ausdruck nicht modifiziert werden - die Wahl eines Ausschnitts über das Druckerdisplay ist beispielsweise nicht möglich.

Fotodrucker: Die Bildermacher

© Archiv

DVP-P1 EX

Der Sanyo druckt schnell, aber für PCNutzer ist er nicht wirklich empfehlenswert. Bilder können nicht bequem am PC bearbeitet und dann ausgedruckt werden. Zudem sind die Kosten mit 48 Cent pro Bild recht hoch.

Preis: 349 Euro Punkte: 65 Preis/Leistung: ausreichend

http://www.sanyo.de

Mehr zum Thema

image.jpg
SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…