Testbericht

Teil 7: DVD-Brenner: Scheibletten-Schleudern

Sony verlangt für die eigene +RW-Laufwerksausführung 649 Euro. Der Preis erscheint im Vergleich zur Konkurrenz etwas zu hoch: Es handelt sich rein technisch gesehen um das gleiche Laufwerk - die Ausstattung ist gegenüber den Mitbewerbern aber deutlich geringer.

Nicht einmal für ein Audiokabel hat es gereicht, und auch der beigelegte DVD+RWRohling bessert den Eindruck nicht. Immerhin ist im Paket alles enthalten, was zum Erstellen der ersten eigenen DVD nötig ist, inklusive Wiedergabe-Software. Neben den DVD+RW-Medien beschreiben alle Geräte dieser Klasse auch CD-Rs und CD-RWs mit 12-fachem bzw. 10-fachem Tempo.

DVD-Brenner: Scheibletten-Schleudern

© Archiv

Sony DRU 110A

http://www.sony.de

Mehr zum Thema

image.jpg
SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…