Testbericht

Teil 7: Digital-Kameras: Digitale Bilderfänger

Für schnelle Schnappschüsse ist die DSC-P51 von Sony ein geeigneter Begleiter. Alle Steuertasten der Kamera sind gut erreichbar und übersichtlich angeordnet.

Die 2,0-Megapixel-Kamera DSC-P51 von Sony überzeugte durch eine hohe Speichergeschwindigkeit. Nach zwei Sekunden ist die Kamera für das nächste Foto bereit. Die Fotos können Sie wahlweise im JPEG-, TIFFoder GIF- Format speichern. Als Speicher wird der Sony Memory Stick genutzt. Ein 16- MByte-Speicherstreifen gehört zum Lieferumfang. Sie können Fotos im Fein- oder im Platz sparenden Normal-Modus aufnehmen. Die Kamera hat ein 2-fach optisches und ein 6-fach digitales Zoom. Die Bildqualität lässt sich durch viele Einstellmöglichkeiten im Kameramenü beeinflussen. Das Menü ist nur in englischer und japanischer Sprache.

Digital-Kameras: Digitale Bilderfänger

© Archiv

Sony DSC-P51

http://www.sony.de

Mehr zum Thema

MindShift BackLight 26L Photo Daypack
Wander-Profi

Der DSLR-Fotorucksack Mindshift Backlight 26L Photo Daypack punktet im Test mit Outdoor-Qualitäten und Tragekomfort.
Unterwasserkamera Leica X-U
Unterwasserkamera

Leica bringt mit der X-U seine erste Outdoor- und Unterwasserkamera auf den Markt. Wie gelungen der Einstand ist, zeigt unser Test.
Pentax K-1
Vollformatkamera

Mit der K-1 gibt Pentax sein Debüt in der Vollformatklasse. Eine Konkurrenz für Nikon und Canon? Wir haben die Pentax K-1 im Test geprüft.
Panasonic Lumix DMC G81
Spiegellose Systemkamera

Die Panasonic Lumix G81 punktet mit Staub- und Spritzwasserschutz, Bildstabilisator und schnellem Autofokus. Stimmt auch die Bildqualität?
Olympus Pen E-PL8
Spiegellose Systemkamera

Die Olympus Pen E-PL8 lockt mit handlicher Größe und schickem Design. Stimmt auch die Qualität? Wir haben die Systemkamera im Testlabor geprüft.