Testbericht

Teil 6: Streaming-Clients: Medienbummler

Auf den ersten Blick wirkt der MediaMVP von Hauppauge mager. Kein Aluminium-Gehäuse versüßt den Kauf und nur die wichtigsten Anschlüsse sind vorhanden. Doch ein sehr schönes und übersichtliches Menü tröstet darüber hinweg. Zudem ist die Vielfalt an unterstützten Formaten unübertroffen.

Kein anderes Gerät im Test konnte mehr Formate abspielen als die MediaMVP - sogar WMVs. Dies wird durch Transcoding (Server rechnet Video um) bewerkstelligt, wodurch eine hohe Prozessorlast erzeugt wird. Ein Manko: Der MVP lässt sich nur mit einem DHCP-Server/Router betreiben, da man manuell keine IPAdresse eingeben kann.

Streaming-Clients: Medienbummler

© Archiv

Hauppauge MediaMVP

Das Gerät ist nicht gut ausgestattet, dafür spielt es fast alles ab. Es kostet zudem 100 Euro weniger als die Mitbewerber.

Preis: 115,- Euro Preis/Leistung: sehr gut Gesamtwertung: 69 Punkte

http://www.hauppauge.de

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?
Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Netgear Nighthawk X6 (R8000)
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
F1 2015: Screenshot
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.