Testbericht

Teil 6: Notebooks: Klappe die vierte

Lenovo setzt in diesem Vergleich als einziger ein Display mit einer Auflösung von 1680x1050 Bildpunkten ein. Alle anderen Testteilnehmer begnügen sich mit einer Auflösung von 1280x800. Vorteile bringt die hohe Auflösung vor allem bei großen Tabellen und bei einer Vielzahl an geöffneten Applikationen.

Die Kehrseite sind die gesteigerten Anforderungen an den Grafikprozessor. Trotz eigenständigem Grafikchip unterstützt die GeForce Go 7300 nur DirectX-9-Funktionen. Für einfache Anwendungen reicht die gewählte Lösung trotz der hohen Display-Auflösung vollkommen aus. Bei 3D-Spielen stößt der Grafikchip schnell an seine Grenzen. Bei der Ausstattung präsentiert sich das Notebook von Lenovo ebenfalls mit einem Mix aus alter und neuer Hardware. Bluetooth und WLAN mit 802.11n-Unterstützung sind zeitgemäß. Antiquiert hingegen sind der 100-MBit-Ethernet-Anschluss und das Fehlen von DVI oder HDMI. Knapp bemessen sind der 1 GByte Arbeitsspeicher und die 120 GByte große Festplatte. Dass hier mehr möglich ist, zeigen die anderen Testteilnehmer. Für ein hohes Maß an Sicherheit für den Zugriff auf das Gerät und die gespeicherten Daten sorgen der integrierte Fingerprintleser und die mitgelieferte Software. Fazit: Wer ein Notebook mit hochauflösendem Monitor sucht ist hier richtig. Doch dies erkauft man sich angesichts der nur durchschnittlichen Leistungswerte zu einem hohen Preis.

Notebooks: Klappe die vierte

© Archiv

Lenovo 3000 N200

Preis: 1240,- Euro Punkte: 68 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.lenovo.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…