Testbericht

Teil 5: Notebooks: Schwergewichte

Sony bietet mit dem PCG-GTR916V neben Acer das einzige System mit einem TFT im 4:3- Format an. Das 16,1 Zoll große Display ist, wie es Sony bezeichnet, ein Onyx Black TFT. Dadurch bietet es sehr gute Blickwinkel und hervorragende Farben, sowie einen enorm weiten Regelbereich für die Helligkeit.

Der Nachteil dieser Technologie ist jedoch die spiegelnde Oberfläche. Dadurch ergeben sich je nach Umgebung störende Reflexionen auf dem Bildschirm. Neben satten Farben auf dem Bildschirm bietet Sony auch eine ausgewogene Technik im Inneren des Notebooks. Die gewählten Komponenten erzielen in allen Tests gute bis sehr gute Ergebnisse. Damit verfügt das Notebook über eine gute Basis für alle Anwendungen und Spiele. Neben der soliden Leistung liefert Sony auch ein umfangreiches Softwarepaket mit. Für die täglich anfallenden Aufgaben ist Microsoft Works 7 enthalten. PictureGear Studio, Adobe Photoshop Elements und Album Starter Edition stehen für Fotoarbeiten bereit. Für das Bearbeiten von Videos sind DVgate Plus, Adobe Premiere 6.0 LE und WinDVD enthalten. Mit dieser Kombination aus Software und Hardware erschließt Sony zahlreiche Einsatzmöglichkeiten, was sich Sony auch gut honorieren lässt.

Notebooks: Schwergewichte

© Archiv

PCG-GRT916V

Preis: 2.299,- Euro Preis/Leistung: ausreichend Punkte: 67 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.sony.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…