Testbericht

Teil 4: Notebooks: Designstückchen

Besonders günstig ist das kompakte Notebook von Xeron. Es arbeitet mit einem Pentium-M 735, der mit 1,7 GHz getaktet wird. Ihm zur Seite stehen 512 MByte Arbeitsspeicher und eine schnelle 60-GByte-Festplatte. Mit dieser Kombination erreicht das Viago bei Office-Anwendungen die höchste Leistung in diesem Test.

153 Punkte sind es im SYSmark 2004. Die Grafikleistung eignet sich wie bei allen Notebooks in diesem Test mit im Chipsatz integrierter Grafiklösung nur für Office-Anwendungen. Die Ausstattung des Viago ist nahezu vollständig. Neben Wireless LAN für die beiden Standards 802.11b und .11g, einem Modem und einem kabelgebundenen LAN-Anschluss ist auch ein DVD-Brenner vorhanden, der DVD+R/RW- und DVD-R/RW-Medien unterstützt. Neben der guten Ausstattung und der soliden Verarbeitung hat Xeron noch eine weitere Funktion für die Wiedergabe von DVDs eingebaut. Neben dem Microsoft-Betriebssystem Windows XP Home Edition findet sich noch eine kleine Linux-Partition auf dem Notebook, die PowerCinema von Cyberlink enthält. Damit lassen sich DVDs direkt wiedergeben. Entweder nutzt man dazu das eingebaute Display im 16:10-Format oder den ebenfalls vorhandenen S-Video-Ausgang.

Notebooks: Designstückchen

© Archiv

Viago

Mit dem Viago zeigt Xeron, dass sich kleine, vollwertige Notebooks auch günstig anbieten lassen, ohne dabei auf wesentlichen Hardware-Komponenten zu verzichten. Nur die Ladezeiten für den Akku sind in dieser Geräteklasse deutlich zu lange.

Preis: 1599,- Euro Preis/Leistung: sehr gut Gesamtwertung: 65 Punkte

http://www.micro1st.de

Mehr zum Thema

SG7-M Core i7 - Test
Gaming-Notebook

Das schlanke SG7-M von MIFcom ist für ein Gaming-Notebook sehr dezent im Auftreten. Aber in dem flachen Alu-Gehäuse stecken sehr potente Komponenten.
Dell XPS 13
Ultrabook

Dells neues 13,3-Zoll-Ultrabook ist kaum größer als ein 11,6-Zöller, liefert eine ultrahohe Auflösung und mit dem Broadwell-Core-i7 auch eine satte…
Microsoft Surface 3
Microsoft-Tablet

Alle guten Dinge sind drei: Das Microsoft Surface 3 setzt auf Windows 8.1, den neuen Intel Atom x7-Z8700 und ein 10,1-Zoll-Display - und verdient sich…
Fujitsu Lifebook T935
Notebook

Im Fujitsu Lifebook T935 sorgt ein Core i5-5300U für hohe Systemleistung. Im Test prüfen wir, ob das Convertible auch sonst überzeugt.
toshiba kira 107, test, review, ultrabook
Ultrabook

82,0%
Das Toshiba Kira 107 punktet im Test. Das fängt beim Metallgehäuse an und hört beim knackscharfen Display noch lange…