Testbericht

Teil 4: Laserdrucker: Hochdruck-Experten

Epson AcuLaser C3800N

Der Test des Epson über die Ethernet-Schnittstelle verlief nicht einwandfrei. Das Gerät brauchte beispielsweise sehr lange, um das Webinterface über den Browser zu öffnen und zeigte dann nur Teile der Webseite an.

Beim Geschwindigkeitstest benötigte der Epson für ein- oder zweiseitige Dokumente sehr unterschiedlich lange. Einfache Dokumente, wie der Grauert-Brief oder unser farbiges Mischdokument, lagen zum Teil erst nach ein oder sogar über drei Minuten im Auswurf. Eine Überprüfung der IP- & Netzwerkkonfiguration ergab zwar keine Fehler; allerdings hat der Drucker gesendete Netzwerk-Pakete häufig abgelehnt.

Laserdrucker: Hochdruck-Experten

© Archiv

Epson AcuLaser C3800N

Daraufhin haben wir den Epson über einen lokalen USB-Anschluss getestet und die ursprünglichen Ergebnisse verworfen. Über den USB-Port arbeitet der Epson recht flott. Ein Grauert- Brief liegt nach gut 15 Sekunden vor. Beim Textdruck zeigt der Epson gute Druckqualität. Weniger gut wird der Siemensstern dargestellt und auch die Business-Grafiken könnten präziser sein.

Preis: 760,- Euro Punkte: 67 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.epson.de

Brother HL-4040CN

Mit kleinen Videos erklärt Brother genau, wie das Gerät von der Transportsicherung zu befreien ist und wo die Kartuschen eingeführt werden müssen. Die Inbetriebnahme sollte damit auch Technophobie Geplagten gelingen. Die Installation der Treiber verläuft fast problemlos.

Verschiedene Optionen ermöglichen die Anbindung per USB oder über Ethernet. Wer dem Drucker gleich eine feste IP Adresse über das Druckermenü gegeben hat, kann diese bei der Installation angeben. Klappt es nicht auf Anhieb, kann man das Tool BRAdmin Light installieren und auf die Suche schicken. Es gibt keinen Draft-Modus beim HL-4040, aber der Tonerauftrag ist nicht enorm.

Laserdrucker: Hochdruck-Experten

© Archiv

Brother HL-4040CN

Dieser kann jedoch erhöht werden. Das Display ist klappbar, wodurch der Drucker aus verschiedenen Betrachtungspositionen bedient werden kann. Praktisch: Der Brother speichert den letzten Druckauftrag und gibt diesen aufWunsch erneut aus. Wer bei dieser Funktion Bauchschmerzen bekommt, kann das Feature natürlich auch ausschalten.

Preis: 560,- Euro Punkte: 66 Gesamtwertung: befriedigend

http://www.brother.de

Samsung CLP-650N

Den CLP-650N gibt es schon für unter 500 Euro und mit diesem Kampfpreis erobert der Koreaner den Preis-Leistungs-Sieg. Trotzdem gibt es drei Jahre Vor-Ort-Garantie, wie bei Brother oder Oki üblich. Standardaufgaben wie den Dr.-Grauert-Brief erledigt der CLP-650N flott und mit ordentlicher Qualität.

Bei Farbdokumenten fürs Office wünschte man sich allerdings etwas mehr Präzision und weniger Streifen - hier läuft das Gerät sichtbar aus dem Ruder. Businessgrafiken wirkten mit dem hellen Toner etwas blass und glanzlos. Als einziger im Test verfügt der Samsung über eine parallele Schnittstelle, offensichtlich willman noch älteren Systemen ohne Ethernet und USB ein Hintertürchen offen halten.

Laserdrucker: Hochdruck-Experten

© Archiv

Samsung CLP-650N

Die Installationsroutine bietet drei Wege, aber welcher der beste ist bleibt unklar, denn auch dieser Hersteller bietet keine direkt abrufbare Hilfe an. DasWebinterface ist übersichtlich gestaltet und bietet auch eine gute Auswahl an Einstellmöglichkeiten. Die Ausstattung wirkt vergleichsweise mager - vermisst haben wir den Duplexdruck.

Preis: 490,- Euro Punkte: 58 Gesamtwertung: befriedigend

http://printing.samsung.de

Mehr zum Thema

Dell B1165nfw im Test
Laser-Drucker

Wir haben den neuen All-in-One Laser-Drucker B1165nfw von Dell für Sie getestet. Die Vor- und Nachteile des Gerätes erfahren Sie hier.
Xpress C410W, Samsung
Farblaserdrucker

Der neue, kompakte Farblaserdrucker von Samsung bietet neben den kabelgebundenen Schnittstellen USB 2.0 und LAN auch eine NFC-Schnittstelle.
HP Officejet Pro 276dw
Tinten-All-In-One

Im Test überzeugt der HP Officejet Pro 276dw neben sehr guter Qualität und zahlreichen Anschlüssen auch durch den automatischen Duplexdruck.
image.jpg
4-in-1-Tinten-Multifunktionsgerät

Das Multifunktionsgerät Pixma MX725 mit USB, LAN, WLAN und App-Direktdruck von Smartphones passt in nahezu jede Anwendungsumgebung.
Dell C2665DNF im Test
Multifunktions-Farbdrucker

Der aufrüstbare All-In-One Drucker Dell C2665DNF zeigt im Test seine Stärken: Durch zusätzliche Module wird er zu einer vielseitigen…