Testbericht

Teil 4: Komplettsysteme: PC Roulette

Trotz eines kompakten Gehäuses offenbart das Trend 2 AMD Athlon XP 1800+ von Atelco innere Größe. Nach dem Entfernen der Seitenwände wirkt das Innenleben des Systems etwas leer. Nur wenige Komponenten nutzen den reichlich vorhandenen Platz. Von den insgesamt zehn Einbauplätzen für Laufwerke sind lediglich drei Plätze durch ein DVD-ROM-Laufwerk von Sony, ein Diskettenlaufwerk und eine 60 GByte große Festplatte von IBM belegt. Doch nicht nur für weitere Laufwerke ist Platz vorhanden. Auch zusätzliche Steckkarten können für persönliche Erweiterungen im großen Umfang nachgerüstet werden. Dafür sind sechs PCISteckplätze auf dem Epox-Mainboard frei. Einer davon ist jedoch durch den herausgeführten Gameport belegt.

Nicht nur viel Platz zeichnet das Atelco System aus. Auch die verbaute Hardware kann mit soliden Leistungswerten überzeugen. Das Gespann aus AMD Athlon XP 1800+ und den 256 MByte DDR-RAM erreicht in Verbindung mit der GeForce4-MX440-Grafikkarte in allen Testergebnissen noch gute Leistungswerte, wenn dabei die Preisklasse berücksichtigt wird. Abgeschlagen von der sonst soliden Leistung ist das verbaute DVD-ROM-Laufwerk. Es erreicht mit nur 10768 KByte/s durchschnittlicher Transferrate die vorletzte Platzierung im gesamten Testfeld. Nicht ganz so umfangreich wie die Erweiterungsmöglichkeiten fällt die Ausstattung aus. Hier weist das Atelco System trotz des stolzen Preises von 769 Euro kleine Lücken auf. Ein CD-R/RWLaufwerk ist nicht eingebaut. Auch kein Combo-Laufwerk, wie es Brand X oder Vobis einsetzt. Lediglich ein DVDROM- Laufwerk ist zu finden. Dabei scheint Atelco noch etwas Spielraum im Budget gehabt zu haben. Denn im Gehäuse findet sich ein zusätzlicher Gehäuselüfter, der im Auslieferungszustand keinen Sinn macht, da um die einzelnen Komponenten reichlich Platz ist und nicht mit Stauwärme gerechnet werden muss.

Komplettsysteme: PC Roulette

© Archiv

Atelco Trend 2 AMD Athlon XP 1800+

http://www.atelco.de

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…