Testbericht

Teil 4: Komplettsysteme: Danke, endlich Ruhe!

Der Fujitsu-Siemens-Rechner ist nach dem LL30, der komplett passiv gekühlt wird, der leiseste in diesem Vergleichstest. Vor allem der gemessene Wert von 27,9 dB bei Volllast fällt stark ins Gewicht.

Die minimale Geräuschentwicklung ist aber auch nur deshalb möglich, weil die Systemleistung schwach ist. Bei den Spiele- Benchmarks und auch beim PC Mark 2005 schneidet der Esprimo nicht besonders gut ab. Wer unter Volllast kaum Leistung erbringt, kann auch leise sein. Der E5615 ist eigentlich gut ausgestattet. Die Aufrüstmöglichkeiten halten sich aber in Grenzen. Das Siemens-Mainboard hat zwar einen PCI-E 16x Steckplatz, die meisten Power-Grafikkarten werden wegen der geringen Bauhöhe aber nie eingebaut werden können. Immerhin kann der Hauptspeicher problemlos aufgerüstet werden.

Komplettsysteme: Danke, endlich Ruhe!

© Archiv

Esprimo E5615

Preis: 700,- Euro Punkte: 63 Gesamtwertung: befriedigend Preis/Leitsung: gut

http://www.fujitsu-siemens.de

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…