Testbericht

Teil 4: Farbdrucker: Farblaserdrucker immer preiswerter

Mit dem empfohlenen Verkaufspreis von knapp 440 Euro ist der C3300N von OKI das teuerste Gerät der Testreihe, bot aber auch mit 12 Seiten in der Minute den schnellsten Durchsatz bei farbigen Dokumenten.

Noch schneller geht es bei Textseiten ohne Farbanteil, hier erreichten wir im Entwurfsmodus die vom Hersteller angekündigten 16 Seiten in der Minute. Die Textzeichen sind scharf und gut geschwärzt, bei farbigen Grafiken zeigt das Druckbild des C3300N eine saubere Farbtrennung. Im Fotodruck fiel ein kleiner Rotstich auf, den man manuell über die Farbkorrektur der Drucker-Software beheben kann. Der Druckertreiber bietet einen Foto-Modus, der die Bildschärfe automatisch verbessert.

Farbdrucker: Farblaserdrucker immer preiswerter

© Archiv

OKI C3300N

FAZIT: Wer in der Einstiegsklasse der Farblaser einen schnellen Farbdruck möchte, dem ist der C3300N zu empfehlen. Der schnelle Farbdruck hat aber auch seinen Preis.

Preis: 439,- Euro Punkte: 83 Preis/Leistung: teuer Gesamtwertung: sehr gut

http://www.oki.de

Mehr zum Thema

image.jpg
SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…