Testbericht

Teil 4: DVD-Brenner: Top oder Flop?

Wenn es um die DVD-Brennleistung geht, ist das Ricoh-Laufwerk klar erste Wahl. Durch die schwache DVD-Leseleistung benötigen Sie aber auf alle Fälle noch ein zweites DVD-ROM-Laufwerk.

Der DVD-Brenner von Ricoh hat bei dem Umgang mit CDs die Nase vorn. Besonders beim Auslesen von Audiodateien ist es der Konkurrenz klar überlegen. Dafür offenbart es erstaunliche Schwächen beim Lesen von DVDs. Sowohl bei der Lesegeschwindigkeit wie auch bei der Zugriffszeit ist es das langsamste der DVD+RW-Laufwerke. Dieses Manko macht der MP5120A jedoch mit seiner Schreibleistung bei DVDs wieder wett. In Sachen Fehlerkorrektur und Erkennung von Medien unterscheidet sich der Ricoh-Brenner nicht von den übrigen Testgeräten. Bemerkenswert ist die mitgelieferte Software: Neben der Brenn-Software und DVD-Authoring- Programm ist der Acrobat Reader, WinCoder und WinProducer enthalten.

DVD-Brenner: Top oder Flop?

© Archiv

Ricoh MP5120A

http://www.ricoh.de

Mehr zum Thema

image.jpg
SSD mit bis zu 1 TB Speicher

Samsung hat in Korea die neue SSD Serie 850 Pro vorgestellt. Wir haben die 850 Pro mit 1 Terabyte bereits im Test.
Rapoo VPro V700 - Test
Mechanische Gaming Tastatur

Die VPro V700 von Rapoo ist eine für Gamer spezialisierte mechanische Tastatur, die ohne Cherry-MX-Schalter auskommt. Wir haben das Keyboard im Test.
Roccat Kave XTD 5.1 Analog
Headset-Test

Neben der Digital-Variante bringt Roccat nun auch das günstigere Analog-Headset Kave XTD 5.1 auf den Markt. Ob ein geringerer Preis auch weniger…
Holografie-Brille HoloLens
Holografie-Brille

Microsofts holografische Brille HoloLens baut virtuelle Objekte hautnah in die reale Welt ein. Auf der Entwicklerkonferenz Build haben wir die Brille…
Rapoo Vpro V800
Mechanische Gaming-Tastatur

Die Rapoo Vpro V800 ist eine mechanische Gaming-Tastatur, die dank sehr guter Verarbeitung eine hohe Lebensdauer verspricht. Einige kleinere Schwächen…