Testbericht

Teil 3: Olympus µ 1030 SW: Wasserdichte Digitalkamera

Der Sommerurlaub ist leider noch fern, daher gehen wir mit der Olympus in einem nahe gelegenen Brunnen baden. Die gute Nachricht: alles bestens. Ganz egal, ob Sie knipsen wollen, wie der Strahl des Wasserspeichers auf die Linse fällt, wie viele Münzen am Boden liegen oder wie die Welt aus dem Inneren eines Bierglases heraus aussieht - all das ist möglich. Zwei kleine Probleme gibt es dennoch: Unter Wasser muss man die Kamera einmal schütteln oder drehen, damit Luftblasen aus dem Objektiv heraus perlen - die können sonst durchaus ein Viertel des Bildes verderben. Umgekehrt gilt das auch: Direkt nach dem Auftauchen hängen noch Tropfen im Objektiv - die sollte man schleunigst wegtrocknen, will man bei Einsetzen der Ebbe auch vom Strandkorb noch scharfe Bilder haben.

Zu bedenken ist, dass sich die Belichtungszeit wegen der geringeren Lichtmenge unter Wasser naturgemäß verlängert. Auch ist der ISO-Wert und damit das Bildrauschen größer. Dennoch winken mit der Olympus absolut brauchbare Bilder aus der Welt unter dem Wasserspiegel. Mit den Unterwasser-Motivprogrammen erhalten die Fotos dabei ein traumhaftes Blau. Neben einem Blitz hat die Kamera übrigens eine LED-Lampe eingebaut: die lässt sich in einem speziellen Supermakro-Modus verwenden, um kleinste Motive auf dem Meeresgrund besser auszuleuchten. Schade: Im - wegen seines besseren Weißabgleichs recht nützlichen - Unterwassermodus schaltet die Kamera bei Videoclips die Tonaufnahme ab.

Bildergalerie

Olympus µ 1030SW vor dem Tauchen
Galerie
Abtauchen mit Olympus

magnus.de war mit der Olympus µ 1030 SW testweise im Wasser.

Laut Olympus ist die Kamera frostsicher bis minus 10 Grad Celsius. In unserem Test bei schneidender Kälte im Brunnen mit vielleicht plus fünf Grad kaltem Wasser geht dem Kameraakku allerdings nach kürzester Zeit die Puste aus. Erst ein zehnminütiges Aufwärmen in der Hosentasche lässt die Anzeige wieder von komplett leer auf komplett voll schnellen - allerdings wiederum nur zehn Minuten, bis die Kamera erneut durchgekühlt ist. Russische Eistaucher von unten fotografiert man damit also eher schlecht.

Fazit: solide Abenteurer-Cam mit hohem Spaßfaktor

Keine Frage: Als robuste Outdoor-Digitalkamera gehört die Olympus µ 1030 SW in die Reisetasche jedes Abenteurers und Wildwasser-Rafters. Stürze und Stöße, Wüstensand und tropischer Regen, Wind und Wetter können der handlichen, allerdings recht schweren Knipse nichts anhaben. Dabei stimmen auch die Basisfunktionen für den normalen Urlauber, der damit prima Strandbilder hinbekommt. Enttäuschend ist allein der kastrierte Videomodus, der die hohe VGA-Auflösung nur in 10-Sekunden-Clips erlaubt. Mit einer Preisempfehlung von 430 Euro (Straßenpreis circa 350 Euro) ist die 1030 SW allerdings kein Schnäppchen - manche fahren für diese Summe in den Urlaub.

Daten: Olympus µ 1030 SW

Olympus µ 1030 SW
Olympus
ca. 430 €

www.olympus.de

Style-Digicam

Weitere Details

Fazit:Stabile Digicam für Wassersportler, Outdoor-Urlauber und wetterfeste Foto-Fans.

4/5
gut

Bildergalerie

Olympus µ 1030SW British Green
Galerie
Wasserdichte Digicam

Die Olympus µ 1030 SW ist nicht nur spritzwassergeschützt, sondern richtig wasserdicht - bis 10 Meter.

Wasserdichte Alternativen: 850 SW & 790 SW

Der Preis wird betuchte Wellenreiter und Bergfexe sicher nicht abhalten, sich die edle 1030 SW anzuschaffen. Wer aber gerade knapp bei Kasse ist, sollte sich die kleineren Brüder oder die Vorgängermodelle ansehen: Die neue Olympus µ 850 SW zum Beispiel bietet immerhin 8 Megapixel, taucht bis drei Meter Tiefe und hält theoretisch Stürze bis 1,5 Meter aus - für einen Straßenpreis von rund 250 Euro kann man auch damit super surfen oder klettern. Schnäppchen: Die etwa ein Jahr alte Olympus µ 790 SW bietet völlig ausreichende 7 Megapixel und taucht bis in drei Meter Tiefe - bei einem Straßenpreis von derzeit etwa 210 Euro.

Olympus mju 850 SW

© Archiv

Nachtrag: Einen Vergleichstest verschiedener wasserdichter Outdoor-Kameras wie [int:article,24289]Olympus ?1030W/µ850SW, Ricoh Caplio 500SE/500G wide & Pentax Optio W30[/int] finden Sie auch beim Artikel "[int:article,64335/]".)

Mehr zum Thema

Battlefield Hardline zeigt viel Potenzial. Kann es das auch nutzen?
Ego-Shooter

Wir haben Battlefield: Hardline im Test. Ob der aktuelle Teil der Serie mit dem Polizisten-Szenario frischen Wind ins angestaubte Ego-Shooter-Genre…
The Witcher 3: Wild Hunt Screenshot
Story, Gameplay, Spielzeit & Co.

Wir haben The Witcher 3: Wild Hunt im Test. Mit dem Ende der Saga um den Hexer Geralt von Rivia will CD Projekt Red ein krönendes Finale schaffen. Ob…
Netgear Nighthawk X6 (R8000)
Router

86,0%
Statt Wave-2-AC-WLAN bietet der Netgear Nighthawk X6 zwei separate 1.300-MBit-Funkmodule im 5-GHz-Band. Wir haben den…
F1 2015: Screenshot
PS4-Release

F1 2015 muss sich unserem Test unterziehen. Und was wir beim neuesten Rennspiel von Codemasters feststellen, erfreut uns nicht auf ganzer Linie.
Rory McIlroy PGA Tour, Test, review, ps4, release
Golf-Spiel für PS4

Im Test zu Rory McIlroy PGA Tour zeigen wir, dass sich für das Golf-Spiel von EA nicht nur der Name geändert hat.