Testbericht

Tamron AF 4-5,6/ 70-300 mm Di VC USD SP an Nikon D7000

Das Tamron kann als das gleichmäßigste und beste der drei Einsteiger-Teles überzeugen, weil die Ränder hier auch bei offener Blende nur geringfügig durchhängen.

  1. Tamron AF 4-5,6/ 70-300 mm Di VC USD SP an Nikon D7000
  2. Datenblatt
image.jpg

© ColorFoto

Bei allen Brennweiten fällt das Ergebnis sehr gleichmäßig aus - digital empfohlen. Wie alle 70- 300-Konkurrenten bietet auch das Tamron für 400 Euro einen Bildstabilisator.

image.jpg

© ColorFoto

image.jpg

© ColorFoto

image.jpg

© ColorFoto

Tamron AF 4-5,6/70-300 mm Di VC USD SP (Nikon D7000)

HerstellerTamron
Preis350.00 €
Wertung59.0 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Tamron AF 2,8/90 mm  Di SP Macro
Testbericht

An der Nikon D7000 funktioniert das Tamron-Makro 2,8/90 mm prächtig und kann mit sehr guten Werten in der Bildmitte glänzen, die zum Rand hin kaum…
image.jpg
Testbericht

Die Kombination aus dem Tamron AF 2,8/70-200 mm Di SP LD Macro und dem Sigma-Konverter EX 2x DG kann im Test nicht überzeugen.
image.jpg
TESTBERICHT

Im Test: 1,4x-Konverter von Sigma mit dem Objetkiv Tamron AF 2,8/70-200 mm Di Macro an der Nikon D7000.
image.jpg
TESTBERICHT

Wiederum fallen die niedrigen Werte für Kontrast und Auflösung an den Bildrändern auf, die das Tamron-Zoom liefert.
Test Tamron AF 2,8/24-70 mm Di VC USD
Objektiv im Test

Das Tamron AF 2,8/24-70mm Di VC USD ist kein Schnäppchen, liefert im Test an der Nikon D7000 aber gute Bildqualität.