Testbericht

Tamron AF 3,5-6,3/28-300 mm VC XR LD Di Asph. IF Macro an Canon EOS 450D

Ordentliche Leistung bis zur mittleren Brennweite bietet das Tamron, aber auch deftigen Kontrast- und Schärfe-Einbruch am Tele-Ende. Das Problem lässt sich durch Abblenden zwar abschwächen, doch bei Lichtstärke 6,3 und 480 mm KB-Äquivalent bleibt das trotz Bildstabilisator ein kaum praxisgerechter Vorschlag.

  1. Tamron AF 3,5-6,3/28-300 mm VC XR LD Di Asph. IF Macro an Canon EOS 450D
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Tamron AF 3,5-6,3/28-300 mm Di VC XR LD Asph. Macro (Canon 450D)

HerstellerTamron
Preis600.00 €
Wertung62.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Das neue Makro von Tamron ist mit einer Anfangsöffnung von 2,.0 lichtstark und eignet sich dank des kleinen Schärfentiefe-Bereichs und dem…
image.jpg
Testbericht

Sehr preisgünstiges Telezoom für 150 Euro mit mäßiger Lichtstärke und bei offener Blende auch nur mäßiger Bildqualität. Damit reicht es nicht…
image.jpg
Testbericht

Gewaltige Bildwinkel ab 106 Grad zu günstigen Konditionen um 400 Euro bietet das Tamron-Zoom. Etwas Verzeichnung und Vignettierung ist bei den…
image.jpg
Testbericht

Es ist das übliche Bild für ein Megazoom: Bei kurzen Brennweiten sind offen die Ränder kontrastarm und verbogen, und am Tele-Ende drücken…
image.jpg
Testbericht

Offen bleibt das Tamron (390 Euro) an der Canon 450D hinter dem Canon 60 mm zurück, kann aber abgeblendet nahezu aufschließen.