Digitale Fotografie - Test & Praxis
Testbericht

Tamron AF 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC LD Aspherical [IF] Macro an Nikon D300

Tamron legt nach: Ein Fünfzehnfach-Rekordler mit Bildstabilisator der zweiten Generation muss seine Qualitäten an der Nikon D300 beweisen. Mit einem vergleichbaren KB-Bereich von 27-405 mm deckt das Tamron für 540 Euro ein riesiges Brennweitenspektrum ab. Kompromisse in Sachen Abbildungsleistung sind hier unvermeidlich: Bei 18 mm lässt die Schärfe außerhalb der Bildmitte deutlich nach und die starke Verzeichnung stört. Mit größer werdender Brennweite wird die Verteilung im Bildfeld gleichmäßiger, aber der Kontrast sollte insgesamt höher sein. Abblenden bringt unabhängig von der Brennweite ein Kontrastplus bei den mittleren Bildhöhen weniger in den Ecken. Insgesamt bleiben nur 54 Punkte in der Endabrechnung: Wer die Megazoom-Bequemlichkeit will, muss Abstriche bei der Abbildungsqualität machen - ein Problem aller Megazooms. Sehr erfreulich ist ein anderer Punkt: Beim Bildstabilisator hat Tamron zur Konkurrenz aufgeschlossen: der in das 18-270 eingebaute Stabilisator funktioniert gut und gleicht leichte Zitterbewegungen zuverlässig aus. Er kompensiert so die geringe Lichtstärke.

  1. Tamron AF 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC LD Aspherical [IF] Macro an Nikon D300
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Tamron AF 3,5-6,3/18-270 mm Di II VC LD Asph. Macro (Nikon D300)

HerstellerTamron
Preis490.00 €
Wertung52.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

Canon EOS 6D Mark II
Einsteiger-Kamera

Den günstigsten Einstieg in die Vollformatfotografie ermöglicht bei Canon traditionell die EOS 6D – ab sofort runderneuert als Mark II für 2100 Euro.…
Asus Zenfone Zoom S
Smartphone-Fotografie

Mit 12-Megapixel-Weitwinkelkamera und 13-Megapixel-Porträtkamera setzt das Asus Zenfone Zoom S auf eine ähnliche Lösung wie das iPhones 8 Plus. Der…
Fujifilm X-E3
Systemkamer

Für 900 Euro bekommen Sie die Fujifilm X-E3. Wir haben die neue Kamera der X-Serie mit Touchscreen und Bluetooth-Konnektivität im Test.
Olympus Pen E-PL9 im Test
Micro-Four-Thirds-Kamera

Die Olympus Pen E-PL9 bietet für rund 550 Euro den TruePic-VIII-Bildprozessor der OM-D E-M1 Mark II. Der Test zeigt, welche Highlights noch drin sind.…
HTC U11+ im Test
Smartphone-Kamera

Das HTC U11 Plus kommt mit etabliertem 12-Megapixel-Sensor mit 1,4 µm großen Pixeln. Im Test verraten wir, wie gut die Smartphone-Kamera ist.