Testbericht

Tamron AF 3,5-6,3/18-250 mm Di II LD IF Asph. Macro an Nikon D300

Das Tamron zeigt bei der kürzesten Brennweite die typischen Probleme der Megazooms. Dunkle und kontrastarme Ecken sowie verzerrte Linien, lautet die Diagnose. Am langen Ende stellt sich die notorische Kontrastschwäche durch Farbsäume ein.

  1. Tamron AF 3,5-6,3/18-250 mm Di II LD IF Asph. Macro an Nikon D300
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

image.jpg

© Archiv

Tamron AF 3,5-6,3/18-250 mm Di II LD Asph. Macro (Nikon D300)

HerstellerTamron
Preis350.00 €
Wertung57.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

image.jpg
Testbericht

Nur abgeblendet werden in Weitwinkel- und Telestellung in den Ecken gute Werte erreicht. Bei der geringen Lichtstärke ist das aber nur bedingt…
image.jpg
Testbericht

Im Weitwinkel und bei offener Blende entsprechen die Ecken nicht unseren Erwartungen und lassen sich durch Abblenden nur geringfügig verbessern. Im…
image.jpg
Testbericht

Das an der 450D durchaus überzeugende Tamron leistet sich an der D300 einige Schwächen und verfehlt die Empfehlung, weil die schlecht korrigierbaren…
image.jpg
Testbericht

Eher ein Weitwinkel-orientiertes Standard-Zoom mit Bildstabilisator und guter Lichtstärke für 550 Euro. Die Qualität über das Bildfeld variiert…
Tamron AF 2/60 mm SP Di II LD Macro an Nikon D300
Testbericht

Mit erheblichem Aufwand geht Tamron bei dieser lichtstarken Makro-Festbrennweite für die Nikon D300 zu Werke.