Testbericht

Spiele: Raving Rabbids Zeitreise, Gray Matter

PC Magazin hat für Sie die beiden Spiele Raving Rabbids Zeitreise und Gray Matter getestet. Eine Zusammenfassung finden Sie unten.

spiele, test, Raving Rabbids Zeitreise, Gray Matter

© PC Magazin

spiele, test, Raving Rabbids Zeitreise, Gray Matter

Spiele:

Raving Rabbids Zeitreise

www.ubisoft.de  

ca. 50 Euro (Wii)

Es darf wieder gelacht werden, denn die schrägen Hasen aus Ubisofts Raving-Rabbids-Serie reisen jetzt durch die Zeit.

spiele, test, Raving Rabbids Zeitreise, Gray Matter

© PC Magazin

In ihrem vierten Spiel knüpfen die Ubisoft-Entwickler an das Erfolgsmodell TV-Party an. In der Qualität der Mini-Games war der Vorgänger etwas stärker und abwechslungsreicher. Mit einer Zeitmaschinen-Waschmaschine schleudern sich die Hasen durch die Weltgeschichte. So treffen sie auf Julius Cäsar und mischen das Kolosseum auf oder bedrängen auch mal König Artus bei seinen Versuchen Britannien entstehen zu lassen.Die Settings sind super gewählt, die Hasen in typischer Bwaaaaa-Manier in den Clips sehr lustig. Wie schon aus den älteren Teilen bekannt, dienen die kuriosen Settings als roter Faden für zahlreiche Partyspiele, die bis zu vier Spieler gleichzeitig erleben dürfen.Die Grundmuster der Spiele sind aber nicht so abwechslungsreich wie beim Vorgänger. Oft beschleicht einen das Gefühl, genau die gleiche Spielidee vor anderer Kulisse gerade schon gespielt zu haben. Zur Wahl stehen Schieß- und Wurfspiele, Laufen, Rennen, Fliegen und Angeln. Für das Angeln bedarf es der Wii-Motion-Plus-Erweiterung für die höhere Präzision. Die Zeitreise in der Waschmaschine erweist sich leider nur als Schongang.Spiele/Adventure:

Gray Matter de.playstation.com

ca. 40 Euro (PC, X360)

Jane Jensen, die Autorin des Spiels, soll für Gray Matter auch als Werbe- und Marketingfigur dienen. Das Spiel hat das aber gar nicht nötig.

spiele, test, Raving Rabbids Zeitreise, Gray Matter

© PC Magazin

Samantha Everett, Straßenkünstlerin, ist auf der Suche nach dem Daedalus Club, der Vereinigung der größten Illusionisten der Welt, um dieser sehr erlesenen Geheimgesellschaft beizutreten. Während ihrer Suche trifft sie auf den Neurobiologen Dr. David Styles, der nach dem Tod seiner Frau zurückgezogen seinen Forschungen nachgeht. Als seine Assistentin kommt die clevere Sam schnell hinter die mysteriösen Vorkommnisse, die immer wieder die Forschung behindern.Gray Matter erzählt in wunderbaren Bildern eine außergewöhnliche Geschichte aus zwei Perspektiven im klassischen Point-and-Click-Adventure-Stil. Die Szenen sind hübsch und detailliert entworfen, die Charaktere ausgearbeitet. Lediglich auf die kitschige Phantom-der-Oper-Maske des Dr. Everett hätten die Entwickler besser verzichtet. Absolut spielenswert!

Mehr zum Thema

Spiele, test, Ponyrama, Lord of Ultima, Juggernaut
Testbericht

PC Magazin hat für Sie die beiden Spiele Ponyrama, Lord of Ultima und Juggernaut getestet. Eine Zusammenfassung finden Sie unten.
Spiele, test, E.Y.E Divine Cybermancy
Testbericht

Aus dem Hause Streum On, ein französischer Indie-Entwickler, kommt ein interessantes Spiel.
Spiele, test, Prototype 2
Testbericht

Prototype 2 entfacht das ungeschlagene Adrenalin-Feuerwerk des Vorläufers erneut und lässt den Spieler zur ultimativen Waffe werden.
Spiele, test, Sniper Elite V2
Testbericht

Sniper Elite V2 ist der Nachfolger der erfolgreichen Third-Person-Scharfschützen-Simulation Sniper Elite (2005) des britischen Entwicklers Rebellion…
Screenshot: Sébastien Loeb Rally Evo
Rennspiel

Sebastien Loeb Rally Evo im Test: Ist das Rennspiel genauso gut wie der neunfache Rallye-Weltmeister?