Testbericht

Sony Vegas Movie Studio 10

Das Vegas Movie Studio ist der kleine Bruder des semiprofessionellen Schnittprogramms Vegas Pro. Mit Version 10 schließt Sony Creative Software bislang klaffende Lücken im Funktionsumfang.

sony, vegas movie studio 10

© PC Magazin

sony, vegas movie studio 10
sony, vegas movie studio 10

© PC Magazin

Endlich bekommt auch das Movie Studio eine Bildstabilisierung - das von ProDAD stammende Plug-in musste zuvor gesondert gekauft werden. Bis zu zehn Video- und zudem bis zu zehn Audio-Spuren sind in der neuen Version möglich. Über Extras/Disc Brennen/DVD schreibt Movie Studio Dateien direkt von der Timeline - doch ohne Menüs.

Ähnlich Premiere Pro lagert auch das Movie Studio einzelne Rechenprozesse auf die Grafikkarte aus. Die Anzeigeleistung lässt sich dem verwendeten System anpassen. Doch trotz dieser Änderungen überzeugte die Bildschirmvorschau im Test nur selten - selbst DV-Material ruckelte teilweise. Für eine sinnvolle Bildstabilisierung wären durch den Nutzer einstellbare Bereiche sinnvoll gewesen.

Vorbildlich ist die sorgfältige Dokumentation einschließlich vernünftigem Handbuch und vielen Video-Tutorials.

Fazit:

Warum nicht gleich so? Mit Version 10 gelingt ein Schritt in Richtung Konkurrenzfähigkeit. Die Neuerungen machen Sinn, gehen aber nicht weit genug. Trotzdem überzeugt das Movie Studio durch ein gutes Preis-/Leistungsverhältnis.

Testurteil:

Sony Vegas Movie Studio HD Platinum 10.0

69 Euro; www.sonycreativesoftware.com

Betriebssysteme: Windows XP SP3, Vista SP2, Windows 7

Besonderheiten: Vegas setzt QuickTime ab 7.1.6 voraus; für die Ausgabe auf HDV-Bandgeräte dürfen die Vorlagen für HDV-MPEG2 nicht modifiziert werden.

Wertung: befriedigend

Mehr zum Thema

Corel Paintshop Pro X6
Fotosoftware

Corel setzt in der neuen Version von Paintshop vollständig auf 64-Bit-Unterstützung. Welche Auswirkungen das hat, lesen Sie hier im Test.
Wir testen das nützliche Programm Jing, die Software ist kostenlos.
Testbericht

Die Freeware Jing schneidet alle Abläufe auf dem Monitor mit. PCM Professional überprüft im Test, wie zuverlässig das klappt.
Adobe Creative Cloud
Adobe Creative Cloud 2014

Die Adobe Creative Cloud 2014 lockt mit einem relativ günstigen Preismodell für Photoshop CC. Wir haben die Software getestet.
Screenshot von Magix Video Pro X7
Videoschnitt für Profis

Wir haben Magix Video Pro X7 im Test. Die Videobearbeitungs-Software spielt in der Oberliga mit und unterstützt professionelle Formate.
Adobe Photoshop Lightroom 6 CC
Adobe Photoshop CC

Lightroom CC aus der Cloud gibt es nur im Abo mit Photoshop und jetzt auch für Android. Im Test läuft Lightroom 6 rasend schnell.