Testbericht

Sony SAL 1,4/35 mm G

  1. Sony SAL 1,4/35 mm G
  2. Datenblatt
Sony SAL 1,4/35 mm G Seitenansicht

© Archiv

Sony SAL 1,4/35 mm G Seitenansicht

Das Sony SAL 1,4/35 mm G ist ein lichtstarkes Normalobjektiv für die Sony-Alpha-Kameras. An ihnen entspricht der Bildwinkel des 35-mm-Objektivs dem eines 52-mm-Objektivs an einer KB-Kamera. Allerdings beträgt der Preis 1450 Euro und die Messwerte können nicht überzeugen, wie die niedrige Gesamtpunktzahl erahnen lässt. Grundsätzlich sollte die hohe Lichtstärke ohne starke Qualitätseinbußen nutzbar sein. Doch vor allem bei offener Blende verlaufen die Kontrastkurven sehr niedrig. Die geringe Auflösung bei den höheren Ortsfrequenzen (feineren Strukturen) ist unerfreulich aber noch vertretbar. Stärker sichtbar ist der niedrige Kontrast bei gröberen Strukturen: Bei 300-500 Linienpaaren verläuft nicht nur die Eck-, sondern auch die Mittenkurve zu niedrig. Bilder mit offener Blende sind also in den Ecken sehr flau und können auch in der Mitte nicht überzeugen. Abblenden hebt die Kontrastkurven zwar deutlich an, doch bleibt der Eckkontrast weit unter den Erwartungen. Eine hohe Lichtstärke soll Bilder bei wenig Licht ermöglichen. Dem kann das Sony SAL 1,4/35 mm G aber nicht genügen, da offen der Kontrast zu niedrig ist. Im Vergleich ist ein lichtschwächeres Objektiv in Kombination mit höherer ISO-Einstellung die bessere Wahl. Für den Test haben wir eine Sony Alpha 100 gewählt, damit das Ergebnis mit den anderen Sony-Objektiv-Tests vergleichbar ist. Der Tendenz nach gelten die Ergebnisse auch für die Alpha 700.

Auflösungsdiagramm Sony SAL 1,4/35 mm G

© Archiv

Sony SAL 1,4/35 mm G (Sony Alpha100)

HerstellerSony
Preis1600.00 €
Wertung62.0 Punkte
Testverfahren1.4
Sony SAL 2,8/300 mm G SSM
Testbericht

Sony Alpha 100 Das Supertele für 6900 Euro mit immerhin 450 Millimeter äquivalenter Brennweite bildet schon offen recht scharf ab, profitiert aber…
Sony SAL 2,8/20 mm