Action-Cam

Sony HDR-AS15 im Test

Mit der Action-Cam Sony HDR-AS15 hält man die spannendsten Momente seines Lieblingssports fest - und das in voller HD-Qualität.

sony HDR-AS15, cam, action

© Hersteller/Archiv

sony HDR-AS15, cam, action

Pro

  • stabiles Unterwasser-Gehäuse
  • WLAN-fähig
  • per Smartphone-App bedienbar

Contra

Ein stabiles und wasserdichtes Schutzgehäuse gehört zum Lieferumfang. Es ermöglicht unter anderem Unterwasser-Aufnahmen bis zu einer Tiefe von 60 Metern.

Dadurch hält es auch Schlammspritzern und Wolkenbrüchen stand. Ebenfalls mitgeliefert wird eine Klebehalterung, mit deren Hilfe der Camcorder zum Beispiel auf einem Ski- oder Motorradhelm befestigt werden kann. Sie ist biegsam und kann sich somit jeder Form optimal anpassen.

sony HDR-AS15, cam, action

© Hersteller/Archiv

Zubehör zum Befestigen an verschiedenen Untergründen ist dabei.

Die integrierte WiFi-Funktion erlaubt den Transfer gespeicherter Aufnahmen auf ein Smartphone. Mit der neuen Play Memories Mobile App für iOS und Android ist das Handy zudem als Fernbedienung nutzbar.

Mehr zum Thema

Fantec BeastVision HD
Testbericht

Die BeastVision von FANTEC filmt in voller HD-Auflösung bis 1080p. Wie gut ist dabei die Bildqualität? Wir haben die Action Cam getestet.
Rollei Bullet HD 5S
Action-Cam

Die Bullet HD 5S gibt es in verschiedenen Ausführungen mit Zubehör, das auf die jeweilige Sportart abgestimmt ist. Wir haben die Action-Cam einem…
Panasonic HC-X929
Camcorder

Mit der Kraft der drei Chips geht der Panasonic-Camcorder ins Rennen. Kann der Nachfolger des erfolgreichen 909-Modells nochmal zulegen? Unser Test…
Sony HDR-TD30
3D-Camcorder

Ab in die dritte Dimension. Gemeint ist nicht nur die 3D-Aufnahmetechnik, sondern auch die dritte Version des Sony-Camcorders. Was hat sich…