Testbericht

Sony DPP-FP97 - Thermo-Printer

Viele Drucker mit TV-Ausgang gibt es nicht mehr. Doch Sony baut weiter Thermo-Printer mit HDMI-Anschluss. Dabei ist das eingebaute Display mit 8,8 cm Diagonale erste Klasse: groß und brillant. Damit geht die Bedienung erfreulich gut, und es lassen sich auch ohne PC - für Mac gibt es keine Treiber - rote Augen entfernen und diverse Korrekturen durchführen.

  1. Sony DPP-FP97 - Thermo-Printer
  2. Datenblatt
image.jpg

© Archiv

Viele Drucker mit TV-Ausgang gibt es nicht mehr. Doch Sony baut weiter Thermo-Printer mit HDMI-Anschluss. Dabei ist das eingebaute Display mit 8,8 cm Diagonale erste Klasse: groß und brillant. Damit geht die Bedienung erfreulich gut, und es lassen sich auch ohne PC - für Mac gibt es keine Treiber - rote Augen entfernen und diverse Korrekturen durchführen. Ein weiteres Feature sind Rahmen, mit denen sich die Bilder aufpeppen lassen. Das schwarze Hochglanz-Gehäuse wirkt wertig, und das Foto ist in 45 s fertig. Allerdings ist der Sony  nicht gerade ein Leisetreter. 

Die Prints zeigen die typischen Eigenschaften des Thermosublimations-Drucks: Grafische Elemente wie Schriften werden etwas zerrissen wiedergegeben, während bei Fotos die feinen Abstufungen sauber kommen. Die Farbabstimmung ist etwas  kräftig, manchmal erinnert nicht nur das Format an eine Postkarte. Dafür ist die Oberfläche, die durch eine im letzten Arbeitsgang aufgetragene transparente Schutzschicht entsteht, wesentlich robuster als jeder Inkjet-Print. Wasser, Fingerabdrücke, aber auch Ozon und Licht können den Ausdrucken nichts anhaben.

Fazit: Leicht zu bedienendes Gerät, das blitzschnell etwas zu bunte Ausdrucke fabriziert, die sehr robust sind.   Malte Neumann

image.jpg

© Archiv

Sony DPP-FP97

HerstellerSony
Preis200.00 €
Wertung75.0 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

Sony DPP-FP95
Testbericht

image.jpg
Testbericht

Mit der Technik des überragenden A2-Druckers Stylus Pro 3880 schickt Epson den R3000 ins Rennen, der für ebenfalls günstige 800 Euro beim Händler…
image.jpg
Testbericht

Drucken, Scannen, Kopieren und Faxen sind die Grundfunktionen des Tintenstrahlmodells. Alle Funktionen arbeiten sauber und schnell, aber manchmal auch…
image.jpg
TESTBERICHT

Der Stylus Photo R2000 ist eine Neuauflage des R1900 mit gleichartiger Tintenbestückung für den A3-Fotodruck, allerdings mit etwas größeren Tanks.
Canon Pixma Pro-1
TESTBERICHT

Mit 70 cm Breite und 28 kg Gewicht macht der Canon Pixma Pro-1 Eindruck: Zwölf Tintentanks mit Lucia-Pigmenttinten und einem farblosen Fluid…