Testbericht

Sony Cybershot W100

Der Kauftipp Bildqualität geht an die Sony W100. Für ein Nachfolgemodell steht ein Bildstabilisator auf der Wunschliste.

  1. Sony Cybershot W100
  2. Datenblatt
Sony Cybershot W100 Vorderansicht

© Archiv

Sony Cybershot W100 Vorderansicht

Die Sony W100 besitzt einen optischen Sucher, jedoch nur einen mäßig auflösenden 2,5-Zoll-Monitor mit 115 000 Pixeln. Zu halten ist das Metallstückchen mit den abgeschrägten Ecken nicht ganz optimal, da genau das Abgeschrägte als Griffablage sinnvoll wäre. So ruhen die Finger auf den Menü- und Displaytasten. Der kleine Zoomhebel lässt sich nur grobstufig justieren und der Motor verursacht deutliche Geräusche. Das Modirad ist klein.

Sony Cybershot W100 Display

© Archiv

Auch bei der DSC-W100 sind wie bei vielen Sonys einige Einstellungen wie die Rote-Augen-Reduzierung im Setup-Menü versteckt.

Hervorzuheben ist die ISO-Empfindlichkeitsverstärkung bis 1250, die einen echten Bildstabilisator aber nicht ersetzt. Statt auf viele Motivprogramme setzt die W100 auf einen voll manuellen Modus. Bei dem sind zwar nur zwei Blendenwerte abhängig vom eingestellten Brennweitenbereich wählbar, dafür aber jede gewünschte Belichtungszeit zwischen 30 Sekunden und 1/1000 Sekunde. In 1,5 Sekunden ist die Kamera mit 3fach-Carl-Zeiss-Zoom (38-114 mm) aufnahmebereit, allerdings dauert das Auslösen 0,66 Sekunden. Zudem: Bei wenig Licht braucht der Autofokus teils noch länger.

Durchgängig gut sind die Auflösungswerte, die auch bei ISO 400 in der Bildmitte über 1000 Linienpaare/Bildhöhe liegen und zu den Ecken nur moderat abfallen. Erfreulich zudem das vergleichsweise geringe Bildrauschen bei ISO 400. Auch die Bilder bei schlechtem Licht machen noch einen guten Eindruck, was den Einsatz höherer Empfindlichkeiten ermöglicht. Wer gerade keinen Memorystick Duo zur Hand hat, der kann den recht großen internen 64-MB-Speicher nutzen.

Auflösungsdiagramm Sony Cybershot W100

© Archiv

Sony Cybershot DSC-W100

HerstellerSony
Preis290.00 €
Wertung54.5 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Sony DSC-QX100
Kameramodul für Smartphones

Die Sony QX100 ist eine Aufsteck-Kamera für Smartphones und kommt mit der Technik der großartigen RX100 II. Kann sie bei der Bildqualität…
Sony HX60V Test
Kompaktkamera

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und wartet mit einem weitreichendem Zoom auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.
Sony HX400V - Frontseite
Bridgekamera

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.
Sony Cybershot DSC-WX350
Kompaktkamera

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.
DSC RX100 IV von Sony
Kompaktkamera

Die Sony RX100 IV bietet viel Foto-Technik in einem kompakten Gehäuse. Wir haben die Digitalkamera im Labor-Test geprüft.