KAMERATEST

Sony Cybershot DSC-WX50

Die Sony CybershotDSC-WX50 ist eine scheckkartengroße Kamera, die gerade mal 118 Gramm wiegt - perfekt als Immer-Dabei-Begleiter für die Hemdtasche.

  1. Sony Cybershot DSC-WX50
  2. Datenblatt
image.jpg

© Sony

Oder vielleicht doch eher für die Handtasche, denn die CybershotDSC-WX50 ist vor allem in Pastellfarben erhältlichen - Blau, Rosa und Gold heißen die zarten Töne. Dazu gibt es die Klassiker Silber und Schwarz. Zum Frauenbegleiter passt auch die KISS-Philosophie bei der Bedienung: Keep It Stupid Simple. Ausschnitt wählen, Auslöser drücken, fertig.

image.jpg

© Sony

Das Gehäuse ist glatt und den einzigen Halt bietet der etwas erhabene Sony-Schriftzug an der Kameravorderseite. Das ist etwas wenig. Die Kamera ist daher trotz des geringen Gewichts nicht gut zu halten, eine Rutschbremse wäre hilfreich. Die Größe des Kamerabodys erfordert sparsame Konstruktion und schlaue Anordnung der Bedienelemente. Um alle Funktionen über Tasten anzuwählen reicht an diesem kleinen Body der Platz bei Weitem nicht aus. So hat Sony sich für die Verwendung von Schiebeschalter und Wippe entschieden. Die kleine Kamerarückseite ist daher dicht bepackt mit Bedienelementen und deren Kennzeichnung. Alles etwas eng - aber das ist der Preis für das schnuckelig kleine Gehäuse.Das Menü ist übersichtlich und erlaubt schnellen Zugriff auf die einzelnen Positionen. Das Display ist nur 2,7 Zoll groß, aber bei dem kleinen Gehäuse und den diversen Einstellknöpfen bleibt einfach nicht mehr Platz. Trotzdem liefern die 153300 RGB-Pixel ein ordentliches Bild ab, auch die Farben werden natürlich wiedergegeben.Der Brennweitenbereich von 25- 125 mm (KB) klingt im direkten Vergleich mit vielen Konkurrenten sehr bescheiden. Aber Hand aufs Herz: Für mehr als 90 Prozent der fotografischen Aufgaben, die uns im Alltag unterkommen, reicht das völlig aus. Die Anfangslichtstärke des Vario-Tessar von Zeiss im Weitwinkel ist mit f2,6 gut, im Tele mit 6,3 schlecht - vor allem wenn man bedenkt, dass wir von KB-äquivalenten 125 Millimetern reden.

image.jpg

© Sony

Erfreulich für eine so kleine Kamera: Der Video-Modus schafft Full HD mit 1920 x 1080 Pixeln und via Mini-HDMI-Anschluss kann das Material bequem auf den Fernseher gebeamt werden. Und natürlich dürfen auch die üblichen Spezialeffekte und Filter nicht fehlen, darunter auch weniger alltägliche wie Teilfarben, Popfarben oder Weichzeichner. Auch Schwenk-Panorama und 3D-Modus wollen den Spieltrieb unterhalten.Als Sensor kommt ein 16-MP-CMOS zum Einsatz. Mit einem gewissen Erstaunen fanden wir die Lichtempfindlichkeit von ISO 12.800 in Einstellmenu, die nach Angaben von Sony "die Aufnahmemöglichkeiten für Fotos unter besonders schlechten Lichtverhältnissen" erweitern soll. Natürlich haben wir die Funktion dem Realitätscheck unterzogen und - wie fast befürchtet - ist das eher ein Marketing-Gag als eine nutzbare Funktion. Die Bilder bei dieser Empfindlichkeit sind unbrauchbar. Anders bei den niedrigen Empfindlichkeiten: Hier liegt die Kamera bei Auflösung, visuellem Rauschen und Kurtosis mitten im Klassendurchschnitt, Ausreißer gibt es weder nach oben, noch nach unten.Die mitgelieferte PlayMemories Home Software stellt Funktionen zur Verfügung, die beim Versenden, Archivieren und Bearbeiten der Bilder helfen, sobald Kamera und Computer verbunden sind. Allerdings funktioniert das nur über Kabel, eine WiFi-Funktion hat die Sony CybershotDSC-WX50 nicht zu bieten.Fazit: Ein Winzling mit guter Ausstattung und einer passablen Bildqualität. Wer nicht mehr Zoom braucht, findet hier eine charmante Begleiterin für jeden Tag.

Sony Cybershot DSC-WX50

HerstellerSony
Preis210.00 €
Wertung42.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Sony DSC-QX100
Kameramodul für Smartphones

Die Sony QX100 ist eine Aufsteck-Kamera für Smartphones und kommt mit der Technik der großartigen RX100 II. Kann sie bei der Bildqualität…
Sony HX60V Test
Kompaktkamera

Die Sony HX60V ist gut ausgestattet und wartet mit einem weitreichendem Zoom auf. Wir haben die Kompaktkamera für Sie getestet.
Sony HX400V - Frontseite
Bridgekamera

Die Sony HX400V von Sony ist zwar eine Kompaktkamera, vermittelt aber durchaus SLR-Feeling. Wir haben die Bridgekamera im Test geprüft.
Sony Cybershot DSC-WX350
Kompaktkamera

Mit 20-fach Zoom in einem nur 165 Gramm schweren Gehäuse gehört die Sony Cybershot DSC-WX350 zur Klasse der Kompaktmegazoomer.
DSC RX100 IV von Sony
Kompaktkamera

Die Sony RX100 IV bietet viel Foto-Technik in einem kompakten Gehäuse. Wir haben die Digitalkamera im Labor-Test geprüft.