Testbericht

Smartphones im Test

Der enorme Funktionsumfang macht Smartphones heute zu Universal-Genies. Termin- und Adressverwaltung, Dokumentenbearbeitung und Multimedia sind Standard. Viele ersetzen sogar das Navigationsgerät dank integriertem GPS-Empfänger.

Sony Ericsson Xperia X1

© Archiv

Sony Ericsson Xperia X1

Attraktiv und begehrenswert sind Attribute, die nicht nur auf Models zutreffen. Ein aktuelles Smartphone könnte vielleicht als "sexy" durchgehen. Was gerade "in" ist, sieht man häufig in der Klatschpresse - Promis haben ja grundsätzlich die neuesten Modelle. Könnte man zumindest meinen. Ein Blick ins Handymuseum (www.handymuseum.de) lässt da allerdings anderes vermuten. Demnach hatte beispielsweise Franz Beckenbauer noch ein Motorola Dualband bis August 2005 im Einsatz oder Uwe Seeler ein Hitachi CR-D500 NHE-1HA bis Oktober 1999, das damals allerdings schon über vier Jahre alt war.

Was beim Normal-Bürger wirklich auf Zuspruch stößt, belegen die Verkaufszahlen. Apple machte einen riesigen Satz mit dem iPhone 3G. Im dritten Quartal 2008 verkaufte die Firma 6,89 Millionen Geräte, laut Canalys. Das entspricht einem Zuwachs von 523 Prozent verglichen mit Q3/07, wo es noch 1,1 Millionen iPhones waren. Insgesamt hat Apple damit mehr iPhones verkauft, als Windows-Mobile-Geräte verkauft wurden. Trotz der Schließung des profitablen Werkes in Bochum bleibt Nokia aber der Marktführer mit 38,9 Prozent oder 15,49 Millionen verkaufter Smartphones. Einen sehr guten dritten Platz - nach Apple - belegt der Blackberry-Hersteller Research In Motion mit einem Marktanteil von 15,2 Prozent oder 6,05 Millionen verkaufter Geräte.Das kann sich natürlich alles in kürzester Zeit wieder dramatisch verändern, denn Konsumenten sind nicht unbedingt stringent auf eine Marke eingeschworen. Neue Modelle bringen immer auch Bewegung in Marktanteile. So konnten wir beispielsweise schon einen Blick auf das neue Blackberry Storm 9500 werfen. Der jüngste Spross aus dem Hause Research In Motion (RIM) verzichtet komplett auf eine Tastatur und setzt, genau wie das iPhone, auf einen großen Touchscreen (3,25 Zoll Diagonale) mit einer Auflösung von 480 x 360 Pixel.

Das Display wird per Fingereingabe bedient und gibt leicht beim Drücken nach; ein Klick bestätigt die Eingabe auch akustisch. Das Gerät gibt es in Deutschland exklusiv über Vodafone und kostet ohne Vertrag 480 Euro. Wer es auch als Navi einsetzen will, greift auf die Software "Vodafone-Navigator" zurück, muss aber fünf Euro pro Monat für den Dienst zahlen.Auch HTC hat unlängst ein neues, viel versprechendes Windows-Mobile-Phone vorgestellt. Das HTC Touch HD hat ein 3,8-Zoll-Display mit einer Auflösung von 480 x 800 Bildpunkten. Das Besondere ist die "TouchFlo 3D"-Bedienoberfläche, die dem iPhone nacheifert. Im direkten Vergleich gefällt die Bedienung des iPhones aber besser. Das HTC kostet ohne Vertrag 659 Euro; bei O2 spart man 100 Euro bei baugleichem Gerät.Wir teilen Mobiltelefone grundsätzlich in zwei Kategorien auf. Ein Smartphone muss für Business- Kunden maßgeschneiderte Anwendungen bieten, Dokumentenbearbeitung und schnellen E-Mail-Verkehr ermöglichen. Dabei helfen eine QWERTZ-Tastatur oder eine brauchbare Touchscreen-Tastatur sehr. Aber auch die Anbindung an bestehende Standards darf nicht scheitern. Wer beispielsweise Bluetooth kastriert und nur eigene Geräte anbindet, muss sich nicht wundern, wenn einigen Kunden dieser Biss in den Apfel sauer aufstößt.

Smartphones

Von welchem Hersteller besitzen Sie ein Gerät?

Sony Ericsson31.3%
Nokia21.3%
Apple6.3%
RIM3.3%
Samsung14.9%
Motorola3.1%
HTC13%
LG2.2%
HP1.5%
Siemens3.2%

Geräte, die keine Business-Anforderungen erfüllen, gelten als Mobiltelefone und werden nach anderen Testkriterien bewertet. Ganz verzichten wollen wir auf so interessante Handys, wie das iPhone 3G und das Nokia N96, aber auch nicht und besprechen diese später. Der Smartphone-Testsieger heißt aber Xperia X1 von Sony Ericsson.

Auf den nächsten Seiten finden Sie die Einzeltests zu den Geräten...

Mehr zum Thema

O2 Xda Guide
Testbericht

Das neue Smartphone von O2 trägt seinen Namen durchaus zu Recht. Im Gegensatz zu seinem Vorgänger, dem Xda Orbit 2, ist es kleiner und schmaler und…
Samsung Jet S8000
Testbericht

Auf den ersten Blick sieht Samsungs neues Flaggschiff recht unscheinbar aus. Umso mehr überrascht und beeindruckt das Jet S8000 auf den zweiten…
image.jpg
Testbericht

Würde der Name es nicht verraten, ginge Nokias X3-02 als ganz normales Handy durch. Tatsächlich ist der 78 Gramm leichte Flachmann pures…
Pearl Simvalley easy 5 Silver
Testbericht

Wer ein Handy sucht, mit dem er bei Gelegenheit mal einen Anruf tätigen will, kann zu dem äußerst preiswerten Mobiltelefon easy 5 von Simvalley…
Wir haben das iPhone 5s im Testlabor. Lesen Sie unseren Test.
Hoher Preis, Top-Akku & -Kamera

iPhone 5s im Test: Apples neues iOS 7 Smartphone mit Fingerabdruck-Scanner überzeugt bei Akku, Performance und Kamera. Der Preis ist jedoch sehr…