Testbericht

Slingbox Pro im Test

Die kleine rote Box von Slingmedia ist in den Vereinigten Staaten bereits seit einigen Jahren ein begehrtes Gut und kommt jetzt auch nach Deutschland.

Dabei ist die Funktion denkbar einfach: Das einzige, was der Block tut, ist, das heimische Fernsehprogramm auf alle PCs oder Notebooks zu übertragen. Sind Sie unterwegs, können Sie es auch auf Ihrem Handy ansehen. Die Installation ist einfach. Die Box wird zwischen Settop-Box bei digitalem Kabelempfang oder Satellitenfernsehen oder direkt an die Antennenbuchse angeschlossen und per Netzwerkkabel mit einem Router verbunden.

Anschließend muss man sich die Software für PC, Notebook oder Handy von der Slingmedia-Seite laden und auf dem jeweiligen Endgerät installieren. Beim ersten Start der Software ist eine Konfiguration der Slingboxen erforderlich. Danach reicht der Start der Programme und das Einloggen, und schon lässt sich überall auf der Welt das heimische Fernsehprogramm ansehen. Unterstützt werden neben PCs und Notebooks mit Windows XP oder Vista auch Handys mit S60, UIQ, Pocket PC oder Windows Mobile als Betriebssystem.

Die Bildqualität, die die Box überträgt, ist sehr gut. Innerhalb den Heimnetzwerkes erreichen die Datenströme eine Bitrate von bis zu 8 MBit/s. Wird das Fernsehprogramm auf das Handy übertragen, begrenzt die zur Verfdfügung stehende Upload-Geschwindigkeit des Internetzugangs die Bandbreite. Allerdings reicht für ein Handy eine Datenrate von 256 kBit/s aus, um ein akzeptabels Bild auf den kleinen Endgeräten zu erhalten. Die Clients für die Mobiltelefone kosten zusätzlich, wenn Sie diese über die 30-tägige Testdauer verwenden wollen.

Testergebnisse

Slingmedia Slingbox Pro
Slingmedia
300,- Euro

de.slingmedia.com

Weitere Details

Fazit:Wer auf das gute deutsche Fernsehprogramm nicht verzichten will oder kann, für den ist die Slingbox eine Anschaffung, die dringend auf die Wunschliste für Weihnachten muss.

Wertung
gut

Mehr zum Thema

Acer Aspire U5-620
All-in-One-Rechner

Der schlanke All-in-One-Rechner Acer Aspire U5-620 bietet mit einem Quad-Core-Prozessor und einer GeForce GTX 850M viel Leistung fürs Geld. Wir haben…
Dell All-In-One Inspirion 23 7000
All-In-One-PC

Dell hat beim neuen Inspiron 23 7000 eine "RealSense"-Kamera von Intel eingebaut. Im Testlabor muss sich der All-inOne-PC beweisen.
ASUS ROG G20AJ im Test
Gaming-PC

87,0%
Der kompakte Gaming-PC Asus ROG G20AJ sieht nicht nur futuristisch aus, er hat auch starke Triebwerke eingebaut: eine…
MIFcom Battlebox Smokin' Aces im Test
Gaming-PC

Die Battlebox Smokin' Aces ist ein Gaming-PC mit Corei5- CPU und GeForce-GTX 970-Grafikkarte, der genügend Power für aktuelle Spiele wie GTA 5 hat.
One PC 22633
Gaming-PC

Im Test: Der One PC 22633 ist zwar dank Core i5 und Geforce GTX 960 ein waschechter Gaming-PC, ein kleines Detail lässt ihn aber nicht mit voller…