Testbericht

Sigma DP1x - Die Spezielle

Sigma rüstet nun auch die DP1 mit dem neuen Prozessor aus. Foveon-Sensor und Festbrennweite 4/16,6 mm bleiben unverändert.

  1. Sigma DP1x - Die Spezielle
  2. Datenblatt
Sigma DP1x

© Sigma

Sigma DP1x

Die Sigma-DP-Kameras kombinieren eine Festbrennweite mit einem SLR-Sensor, dem Foveon X-3, mit 2652x1768 Pixeln in je drei Schichten übereinander. Die DP1x ist eine Weiterentwicklung der DP1s mit 4/ 16,6 mm-(= 28 mm KB-Brennweite)-Objektiv. Damit ist die DP1x das weitwinklige Schwestermodell der DP2s mit 2,8/24,2 mm (= 41 mm KB), von der die DP1x den TRUE II-Bildprozessor übernimmt.

Ausstattung Die DP1x kann - wie die DP2s  - über das "QuickSet"-Menü und den entsprechenden Knopf auf der Rückseite bedient werden, was einen schnelleren Zugriff auf öfter genutzte Einstellungen ermöglicht. Alle Bedienelemente sind auf dem etwas eckigen Metallgehäuse gut erreichbar. Oben auf der Kamera liegt das Wählrad für Programm-, Zeit, Blendenautomatik und manuelle Zeit- und Blendenwahl. Eine DP-Eigenheit: Mit dem Rad hinten rechts an der Kamera wird nur die manuelle Fokussierung vorgenommen, aber keine Kameraeinstellung.

Sigma DP1x

© Sigma

Mit Bildern im RAW-Format lässt sich das Potenzial der DP1x am besten ausloten. Rechts: Die Bedienelemente der Sigma DP1x sind auf das Wesentliche konzentriert und entsprechend übersichtlich.

Nach Vorwahl des Setup-Modus am Bedienrad oder durch Druck der Menütaste wird mit dem 4-Wege-Schalter und den Monitorzoomtasten durch die Menüs navigiert. Im Quick-Set-Menü "Qs1" sind die Optionen für ISO, Blitz, Weißabgleich und Belichtungsmessung schnell wählbar, unter "Qs2" die für Größe, Qualität, Folge und Farbcharakter der Fotos. Während man innerhalb der normalen Menüeinstellungen auch vor und zurück springen kann, bewegt man sich im Quick-Menü nur in eine Richtung - eine unpraktische Sigma-Spezialität.

Der LCD-Monitor ist der gleiche wie bei älteren DP-Modellen und mit 2,5"-Diagonale und 76700 RGB-Pixeln eine Generation zurück. Der optionale optische Aufstecksucher VF-11 mit Leuchtrahmen kostet 250 Euro.

Sigma DP1x

© colorfoto

Bildausschnitt ISO400

Bildqualität Bei der Bildqualität hat sich nichts Wesentliches geändert. Die Auflösung beträgt 1056 Lp/Bh über alle Empfindlichkeiten - ein in der Konstanz guter Wert. Auch die Werte zwischen 0,2 bis 0,8 für den Texturerhalt sind von ISO 100 bis 1600 für RAW und JPEG gleichermaßen ok. Auf der anderen Seite stehen die bekannten Probleme mit Rauschen und der Farbe bei JPEGs. Unsere Werte basieren deshalb auf den RAW-Daten. Während das ISO-400-Rauschen bei RAW einen VN-Wert von 1,4 erreicht, beträgt der entsprechende JPEG-Wert schon 3, bei ISO 800 lauten die VN-Werte 2 zu 7,1.

AutofokusDer 9-Feld-Autofokus ist mit Zeiten von 0,65 s für AF plus Auslöseverzögerung bei 3000 Lux jetzt zwar der schnellste aller DP-Modelle, aber bei wenig Licht von 30 Lux mit 1,37 s nicht wesentlich schneller als bei der DP1s. Mit ihrer Einschaltverzögerung von 4,9 s ist die DP1x ähnlich langsam wie die anderen DP-Modelle, und auch wenn die Bilder im Kasten sind, lässt sich die DP1x Zeit. Zum Speichern eines RAW-Bildes benötigt sie ca. 7 s, bei JPEG sind es etwa 3 s. Ihr Pufferspeicher reicht für Bildserien von maximal 4 Fotos mit 3,5 B/s. Zudem lassen sich während des Speicherns keine Einstellungen verändern oder bereits gemachte Bilder durchblättern.

Sigma DP1x

© colorfoto

Bildausschnitt ISO1600

Fazit: Wer bewusst fotografieren will und nicht auf den schnellen Schnappschuss aus ist, findet in der DP1x ein Instrument, mit dem sich im RAW-Prozess gute Bilder bis ISO 400 erstellen lassen. Die Bildqualität bei höheren ISO-Zahlen und das Tempo sind allerdings nicht mehr zeitgemäß.

SIGMA DP1x

HerstellerSIGMA
Preis700.00 €
Wertung27.5 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

Sigma SD1, Sigma SD1 Merrill
TESTBERICHT

68,8%
Sigma hat den Produktionsprozess seines Foveon-Sensors optimiert und präsentiert den Nachfolger der SD1 als SD1 Merrill…
Sigma DP2 Merrill
Testbericht

61,8%
Die Sigma DP2 Merrill mit dreischichtigem Foveon-X3-Sensor glänzt mit hoher Bildqualität. Doch die Edel-Kompaktkamera…
Sigma DP1 Merrill im Test
Digitalkamera mit Foveon-X3-Sensor

49,0%
Die DP1 Merrill ist das dritte Modell mit dem hochauflösenden Foveon-X3-Sensor. Im Test zeigt sie Stärken und…
Sigma DP3 Merrill Test
Systemkamera

58,9%
Mit Foveon-X3-Sensor und 50-mm-Makro-Objektiv ergänzt die Sigma DP3 Merill die bisherigen Modelle DP1 und DP2 zum…
Wir haben die Sigma dp2 Quattro getestet.Hier erfahren Sie die Ergebnisse.
Kompaktkamera

67,4%
Wir haben die Sigma dp2 Quattro im Test. Das Urteil zur Kompaktkamera: "eine Besinnung auf die wesentlichen Werte der…