Testbericht

Sigma DP1

Statt des üblichen kleinen RGB-CCDs arbeitet in der kompakten 28-mm-Festbrennweiten-Kamera DP1 ein großer CMOS-Sensor im SLR-Format, genauer gesagt der Foveon-Vollfarbensensor mit drei Schichten zu je 5 Megapixeln.

Sigma DP1

© Archiv

Sigma DP1

Da die Sigma dadurch pro Pixel alle drei Farbinformationen erfasst und nicht nur wie sonst eine, stellt sie konstant 1052 LP/BH dar und schlägt damit sogar so manchen Konkurrenten mit doppelter Pixelzahl. Außerdem erreicht sie das schwächste Rauschen im Test. Der Sensor mit der Bezeichnung Foveon steckt auch in der Sigma-Spiegelreflexkamera SD14 und wurde bereits auf der PMA 2007 ([int:article,6021]wir berichteten)[/int] in Las Vegas angekündigt.

Allerdings sollte der Fotograf möglichst im RAW-Format fotografieren, da die Bildqualität bei JPEGs deutlich nachlässt. Zugleich muss er sich dann aber auf lange Rechenzeiten einstellen, was den Kauftipp kostet.

Sigma verzichtet auf Motivprogramme und integriert stattdessen diverse manuelle Einstellmöglichkeiten. Über den Zubehörschuh lässt sich ein optischer Sucher anbringen.

Testergebnisse

Sigma DP1
Sigma
630 Euro

www.sigma-foto.de

Weitere Details

63 Prozent

Fazit:Statt des üblichen kleinen RGB-CCDs arbeitet in der kompakten 28-mm-Festbrennweiten-Kamera DP1 ein großer CMOS-Sensor im SLR-Format, genauer gesagt der Foveon-Vollfarbensensor mit drei Schichten zu je 5 Megapixeln.

3/5
befriedigend
Preis-/Leistung
befriedigend

Neu im Programm hat Sigma ein Set, das neben der Kamera den Sucher VF-11, den Blitz EF-140 DG, die Makrolinse AML1, die Sonnenblende HA-11 und die exklusive Picard-Tasche beinhaltet. Das in einer Holzschatulle ausgelieferte Set kostet laut Hersteller 899 Euro.

Bildergalerie

Sigma DP1
Galerie
Foto:Kameras

Sigma DP1

Mehr zum Thema

NavGear MDV-2280.GPS
Testbericht

Das NavGear MDV-2280.GPS ist eine kleine Film- und Foto-Kombination samt Auto- und Fahrradhalterung. Wie hat die Kamera mit GPS im Test abgeschnitten?
7Links WLAN-IP-Kamera PX-3671
Testbericht

Trotz ein paar Einschränkungen dennoch eine gute Überwachungs-Kamera: Die 7Links WLAN-IP-Kamera PX-3671. Der Test zeigt, was sie kann.
Viewsonic Pro 9000
Testbericht

Der Viewsonic Pro 9000 ist einer der ersten Beamer für das Wohnzimmer, der mit LED-Laser-Hybrid-Technologie konzipiert wurde.
Mio Miuve 258
Im Test

Dem 120°-Weitwinkel-Glasauge des Mio Miuve 258 entgeht im Test so gut wie nichts, was beim Autofahren im Sichtbereich des Fahrers geschieht.
Techmedia UHD+ 43
43-Zoll-TV

85,0%
Der Technisat TechniMedia UHD+ 43 wurde Deutschland entwickelt und gefertigt. Wir haben den TV im Test.