Objektiv im Test

Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM an Nikon D7000

ColorFoto hat gestestet, was der Zoomfaktor 11 des Sigma-Objektivs 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM an der Nikon D7000 leistet.

  1. Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM an Nikon D7000
  2. Datenblatt
Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM

© Sigma

Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM

Die Bildqualität des Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM ist über den gesamten Brennweitenbereich von 27 bis 300 mm KB-Äquivalent in Ordnung und auch über das Bildfeld hinweg einigermaßen gleichmäßig. Das macht das 360 Euro teure Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM an der Nikon D7000 zur eierlegenden Wollmilchsau, da es dazu noch recht kompakt und mit einem Bildstabilisator ausgerüstet ist. Allerdings schränkt die deftige Weitwinkel-Verzeichnung die Nutzbarkeit ein - wie bei zahlreichen Konkurrenten. Zu dieser Schwäche kommt die nachlassende Bildqualität in den Teleecken, gegen die auch Abblenden nicht hilft und die am Ende den Kauftipp kostet.

Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM

© ColorFoto

Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM

© ColorFoto

Sigma 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM

© ColorFoto

SIGMA 3,5-6,3/18-200 mm II DC OS HSM (Nikon D7000)

HerstellerSIGMA
Preis350.00 €
Wertung51.0 Punkte
Testverfahren1.6

Mehr zum Thema

image.jpg
TESTBERICHT

Während das Sigma EX 2,8/300 mm DG HSM APO an der D7000 eine recht gute Teleleistung zeigt, ist das Ergebnis mit dem 1,4-fach-Konverter weniger…
Sigma EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM
TESTBERICHT

Das Sigma EX 4-5,6/10-20 mm DC HSM beginnt an der Nikon D7000 mit einer sehr ungleichmäßigen Schärfeleistung am kurzen Ende.
Sigma EX 1,4/30 mm DC HSM
TESTBERICHT

Der charakteristische Verlauf für dieses Objektiv (450 Euro) ist auch an der D7000 zu erkennen.
Sigma EX 2,8/300 mm DG HSM APO Test
Objektiv im Test

Das 3.200 Euro teure Sigma-Tele kommt mit einer Brennweite von 300 mm. Wir haben es an der Nikon D7000 getestet.
Test Sigma 4,5-5,6/120-400 mm DG OS HSM
Objektiv im Test

Das Sigma 4,5-5,6/120-400 mm DG OS HSM kann im Test an der Nikon D7000 nur bedingt überzeugen.