Menü

Testbericht Sharkoon Tauron

Beim PC-Gehäuse Tauron White Edition von Sharkoon für 90 Euro sind als zusätzlicher optischer Effekt auch noch die beiden 120-mm-Frontlüfter blau beleuchtet.
Sharkoon Tauron
vergrößern
© Sharkoon

Sharkoon Tauron
Gesamtwertung: gut
  • +Platz für 7 Laufwerke
  • +USB-3.0
  • -kein Einschub für externe Platten

Im sauber verarbeiteten PC-Gehäuse Sharkoon Tauron sitzen solide Montagerahmen mit Platz für sieben 3,5- oder 2,5-Zoll-Laufwerke. Die oberen beiden Laufwerkskäfige kann man ohne Werkzeug entfernen, um extrem lange Grafikkarten einzubauen. Alternativ kann man einen Käfig auch neben dem am Gehäuseboden montierten Netzteil befestigen.

Mehr lesen

Ein Einschub für externe Platten fehlt dagegen. Eine Klappe auf der Gehäuseoberseite gewährt Zugang zur Lüfterregelung für bis zu sechs Fans und den USB-Schnittstellen. Parktisch: Die beiden USB-3.0-Ports können hinten am Mainboard oder mittels Adapter auch auf dem Board eingesteckt werden.

Fazit: Das Sharkoon Tauron ist geräumig und sauber verarbeitet. Ein Pluspunkt ist vor allem die modulare Festplattenbefestigung.

 
Whitepaper Lexware-Logo
Mindestlohn Das müssen Sie als Arbeitgeber prüfen.
Mindestlohn und Praktikanten Antworten zu häufig gestellten Fragen.
x