Testbericht

Sanyo Xacti VPC-E60 EX

Die Sanyo E60 kommt schnell zur Sache und hat eine gute Auflösung. Allerdings rauscht sie schon bei ISO 100 zu stark, was zu etwas pixeligen Bildeindrücken führt.

  1. Sanyo Xacti VPC-E60 EX
  2. Datenblatt
Sanyo Xacti VPC-E60 EX Vorderseite

© Archiv

Sanyo Xacti VPC-E60 EX Vorderseite

Der einzige äußerliche Unterschied der Sanyo Xacti E60 zur E6 aus Heft 7/06 ist eine kleine Leiste auf der Vorderseite. Nutzen hat sie keine, denn zur Griffigkeit der Kamera trägt sie nichts bei. Nützlicher ist der Touch-Sensor, der im eingeschalteten Zustand dafür sorgt, dass der Auslöser fokussiert, wenn ein Finger darüber streicht. Am besten funktioniert das bei seitlichem Anlegen des Fingers. Neben dem Auslöser auf der Stirnseite der Kamera liegt noch der Einschalter.

Sanyo Xacti VPC-E60 EX Rückseite

© Archiv

Eine irritierende Angewohnheit der Xacti-E60 ist, ihre Anwesenheit sprachlich Ausdruck zu verleihen. Im Menü findet sich aber die Möglichkeit, dem Redestrom ein Ende zu setzen.

Der große 3-Zoll-Monitor auf der Rückseite löst mit satten 230000 Pixeln auf, rauscht aber stärker bei dunklem Umgebungslicht. Der Zoom durchläuft zügig, aber grobstufig die Brennweiten von 38 bis 114 Millimetern. Doch aufgepasst: Ist der Touch-Sensor eingeschaltet, und liegt der rechte Zeigefinger zu nah am Auslöser reagieren die anderen Tasten nicht auf Druck. Die Auflösung der Kamera ist sehr gut und reicht im Weitwinkel bei ISO 100 mit 1066 Linienpaaren an die Nyquistgrenze heran. Dafür ist das Rauschen das stärkste im gesamten Testfeld und führt zu sichtbar verrauschten Bildern. Ein Signal/Rauschverhältnis von 18,1 S/N ist zu schlecht für ISO 100; bei ISO 400 wäre es nicht ungewöhnlich und durchaus akzeptabel. Die Sanyo VPC-E60 geht wie die Ricoh im Makromodus bis auf einen Zentimeter an das Motiv heran. Einsatzbereit ist sie nach einer schnellen Sekunde und braucht dann 0,53 Sekunden zum Fokussieren und Auslösen.

Sanyo Xacti VPC-E60 EX Auflösungsdiagramm

© Archiv

Sanyo Xacti VPC-E60 EX

HerstellerSanyo
Preis180.00 €
Wertung44.0 Punkte
Testverfahren1.4

Mehr zum Thema

Sanyo VPC-X1220
Testbericht

Sanyo VPC-X1420
Testbericht

Sanyo VPC-E1090
Testbericht

Obwohl die Sanyo VPC-E1090 weniger als 100 Euro kostet, bringt sie einen Lithium-Ionen-Akku mit und bietet einige ausgewählte Einstellmöglichkeiten…
Sanyo VPC-E1403 Frontansicht
Testbericht

Wer eine Kompakte mit vielen Einstellmöglichkeiten und großem 3-Zoll-Display sucht, gleichzeitig aber wenig ausgeben will, hat nicht allzu viel…
Sanyo Xacti VPC-CA100
Testbericht

Die Xacti VPC-CA100 ist wasserfest, übersteht einstündige Tauchgänge bis drei Meter Tiefe. Als Dual-Kamera nimmt sie Standbilder mit 14 Megapixeln…