75-Zoll-TV

Samsung UE75HU7590L im Test

Das Angebot an Ultra-HD-Fernsehern steigt. Es fragt sich, ob die neue Technologie die deutschen Wohnzimmer revolutioniert oder UHD nur ein weiteres Feature der TV-Geräte wird. video hat den 4K-TV Samsung UE75HU7590L getestet.

Samsung UE75HU7590L

© Samsung

Samsung UE75HU7590L

Pro

  • umwerfende Bildqualität
  • sehr gutes Aufpolieren aller Quellen
  • modernes Bedienkonzept
  • viele Extras

Contra

  • 3D flimmert

Gerade beim Thema Ultra HD kommt es auf die Größe an. Die Pixel-Auflösung ist so fein geworden, dass man den bei Full HD schon selten genutzten minimalen Sehabstand nochmals halbieren kann. So werden aus den von uns empfohlenen knapp drei Metern für 75 Zoll (198 cm) Bilddiagonale jetzt anderthalb. Das ist kaum zu glauben, lässt sich aber im Test leicht und atemberaubend demonstrieren. Spielt man perfektes Ultra-HD-Material ab, muss man diesem Riesen-TV unglaublich nahe kommen, um wirklich jedes Detail genießen zu können.

Dabei wird jede Szene - beispielsweise die 4K-Aufnahmen der Fußball- WM - zum Erlebnis-Parcours, weil man sich wie im echten Leben auf Bildteile konzentriert und den Kopf zur interessantesten Passage dreht. Man kann aus größerer Entfernung das Spiel genießen, oder wenn es langweilig wird, aus großer Nähe schauen, was auf den T-Shirts der Zuschauer steht, oder den Gesichtsausdruck der Trainer analysieren.

Samsung UE75HU7590L

© Samsung

Samsung bleibt der Shuttertechnik treu und könnte daher theoretisch auch in Ultra-HD-Auflösung 3D realisieren.

Waren 2013 die UHD-85-Zöller mit 20.000 bis 40.000 Euro noch in absurden Preisregionen unterwegs, bekommt man jetzt deutlich bessere Technik zu einem Preis, bei dem man schon einmal über eine Investition nachdenken kann. Der Samsung UE- 75HU7590L ist zwar nicht ganz so groß wie die Giganten von 2013, doch besitzt er jetzt die Ingredienzien, die der ersten Generation gefehlt haben: HDMI 2.0 (4K@60 Hz), HDCP 2.2 und HEVC für USB und Netzwerk.

Und seine Bildaufbereitung ist um Längen besser geworden. Ultra-HDSequenzen kommen atemberaubend herüber. Auch was er aus DVDs, Digital- TV, HDTV und Blu-ray zaubert, ist im Rahmen der Quellqualität ungemein beeindruckend. Etwas vorbereitet auf diese schönen Erlebnisse im Testlabor wurden wir durch den "kleinen" Bruder und Technik-Überflieger UE65HU8590, den wir vor vier Ausgaben ausführlich vorgestellt hatten.

Samsung UE75HU7590L

© Samsung

Diesmal befinden sich alle Anschlüsse am Gerät. Kabel können über den Fuß geleitet werden.

Der neue 75er ist natürlich größer, nicht gebogen und integriert die Technik der damals externen OneConnect Box ins sauber verarbeitete Gehäuse. Verzichten darf man hauptsächlich auf eine integrierte Kamera. Wer skypen oder den TV durch Gesten steuern will, kann aber eine nachrüsten. Samsungs Philosophie der Zukunftssicherheit wird auch ohne Beistellbox beibehalten. Der Evolution-Port zum Nachrüsten aller Eventualitäten ist vorhanden.

Ein Rundum-sorglos-Paket

Die Ultra-HD-Technik, die ja aus viel mehr als nur Pixeln besteht, wird in mehreren Stufen eingeführt werden. Auch wenn momentan noch kein Display alle Parameter künftiger Ultra- HD-Produktionen (ITU-R BT.2020) und -Ausstrahlungen vollständig er-füllen kann, ist man mit den meisten Geräten dieses Tests und ganz besonders mit dem Samsung auf der sicheren Seite. Er zeigt alle klassischen Quellen auf Referenzniveau, berechnet bei einer Blu-ray gar vier Zwischenbilder, um diese in echte 120 Hertz zu verwandeln.

Samsung UE75HU7590L

© Samsung

Mit der Smart- Touch-Fernbedienung, die Sprachbefehle versteht, trifft Samsung voll ins Schwarze.

Die Bewegungskompensation lässt sich feinfühlig vom harten Kinolook zum glasklarem Sportbild verstellen, die automatischen Säuberungen und Blockglättungen schlechter Bildquellen gelingen vorzüglich. So ist man das von Samsungs Top-TVs gewohnt. Jetzt kommt eine brillante, farbenprächtige und gnadenlos scharfe Darstellung von Ultra HD-Material hinzu. Was smarte Funktionen angeht, greift Samsung wie bereits in den letzten Jahren tief in die Trickkiste und bietet alles nur Erdenkliche an digitalen Extras. HbbTV und ein sehr gutes Smart-TV-Portal mit allen relevanten Video-on-Demand-Diensten gehört zur Pflicht.

Die Verbindung zu Bildschirm spiegelnden Smartphones mit und ohne Kabel ist die Kür und wurde genauso gut umgesetzt wie Apps zur Tablet-Integration. Leider beschränkt sich Samsung dabei auf neue Tablets der Galaxy-Serie, bietet dann aber mehr Kooperation als andere TVs. Sogar ein Virenscanner für allzu smarte TV-Apps ist an Bord.

Das gesamte Repertoire an Features ist überwältigend. Ein wichtiges Detail ist der Twin-Tuner für vier Empfangswege. Bild im Bild ist genauso möglich wie komfortable Aufnahmen auf einer optionalen USB-3.0-Festplatte - unabhängig davon, was man gerade anschaut.

Der Quad-Core-Prozessor lässt die fünf Hauptbildschirme schnell agieren, die kleine Fernbedienung regelt (bewegungsgesteuert) mit einem virtuellen Laserpointer alle Anforderungen der Bildschirmmenüs unglaublich intuitiv.

Mehr zum Thema

Sony KDL-55HX955
55-Zoll-TV

Sony gönnt seinen Spitzenmodellen perfekte Kontraste - in Form von lokalem Dimmen der Hintergrundbeleuchtung. Kann der brandneue KDL-55HX955 dabei…
Samsung UE55F8090, fernseher, lcd
55-Zoll-LCD-TV

Samsung hat sein Spitzenmodell aus dem vergangenen Jahr noch einmal überarbeitet und verbessert. Welche Neuerungen im Samsung UE55F8090 warten, zeigt…
Samsung 21:9-UHD-TV 105 Zoll
Samsung TV Test

Der gekrümmte 21:9-LCD-TV von Samsung beeindruckte nicht nur mit seinem Format, sondern auch mit seiner UHD-Schärfe.
Samsung UE-65HU8590
Curved Ultra-HD-TV

Samsung beginnt die Einführung der neuen Modellreihen mit einem Paukenschlag: einem LCD-Fernseher mit elegant gebogenem Schirm in echter…
Sony KD-55X8505B
55-Zoll-TV

87,0%
Der 55-Zoll-Fernseher Sony KD-55X8505B liefert im Test eine sehr gute Vorstellung ab und beeindruckt mit scharfem…