55-Zoll-TV

Samsung UE55F6470SS im Test

Der Samsung UE55F6470SS lässt sich per Mikrofon und Touchpad steuern. Die Bildqualität des 55-Zoll-TVs haben wir im Labor getestet.

Samsung UE55F6470SS

© Samsung

Samsung UE55F6470SS

Pro

  • spielt viele Video-Formate ab
  • Sprachsteuerung
  • opulentes Portal

Contra

  • hoher Stromverbrauch
  • Blickwinkel
  • Flimmern bei 3D-Wiedergabe

Der Samsung-Fernseher arbeitet mit Shutterbrillen. Zwei von den batteriebetriebenen Brillen liegen mit im Karton. Ganz nebenbei auch noch eine zweite Fernbedienung, die mit Touchpad und Mikrofon dem Zuschauer eine alternative Art der Bedienung ermöglicht.

Das etablierte, fünf Bildschirmseiten umfassende Smart Hub-Portal dürfte dank großer Schriften und einer klaren Struktur selbst ungeübten Nutzern einen einfachen Einstieg in die App-Welt ermöglichen. Da ist für jeden etwas dabei, inklusive der gängigen Video-Portale und der sozialen Netzwerke. Auf Netzlaufwerken abgelegte Mediendateien ruft der Benutzer ebenfalls vom Smart Hub aus auf. Und der Samsung verträgt außerordentlich viele Formate. 

Optimale Einstellungen für Samsung-TVs

Weniger funktional gibt sich der Koreaner im Zusammenspiel mit der SmartView App auf einem iPhone. Damit konnten die Tester lediglich den Fernseher steuern. Laut Samsung soll auch Clone View, also das Streamen der laufenden Sendung, sowie angeschlossener HDMI-Quellen über ein Galaxy Tab 2 Tablet aus gleichem Hause möglich sein.

Samsung UE55F6470SS

© Samsung

Der kleine Helfer erledigt alle wichtigen Aufgaben im Nu - dank des eingebauten Mikros auch per Sprachbefehl.

USB-Recording Plus

Ein echtes Bonbon hat Samsung für Recording-Freaks auf Lager: Obwohl im TV nur ein Single-Tuner eingebaut ist, lässt sich dieser bei laufender Aufnahme noch umschalten. Einzige Voraussetzung: Die beiden Sender müssen sich im selben Programm-Bouquet befinden. Wer also über Satellit RTL aufzeichnet, kann noch auf VOX, RTL2, SuperRTL oder n-tv umschalten. Die Mitschnitte legt der Fernseher auf einer angeschlossenen USB-Festplatte ab und sortiert sie auf Wunsch übersichtlich nach Namen, Datum oder Sender.

Samsung UE55F6470SS

© Samsung

Am kleinen Buchsenfeld finden alte und neue Zuspieler Anschluss. Alle gängigen Signalarten lassen sich einspeisen.

Bildqualität

Der Bildtest offenbarte einige Kritikpunkte. Der Kontrast ist nur vorn gesehen sehr gut. Bei schrägem Blickwinkel sind Grauverläufe plötzlich nicht mehr ausschließlich farbfrei: Mit kleiner werdendem Winkel zum Panel steigen die Grauveränderungen stetig an. Das können die anderen Testkandidaten besser. Bei der Farbwiedergabe von vorn allerdings ist Samsung obenauf. Schon ab Werk sind die Grundfarben fast perfekt justiert.

Die 3D-Darstellung wirkt sehr plastisch und ist arm an Übersprechern. Dreht man dabei aber den Kopf, ist aus den Augenwinkeln ein Flimmern auszumachen. Das sollte der geringeren Bildwiederholfrequenz geschuldet sein, denn der Samsung hat mit dem 100-Hertz-Panel nur 50 Hertz für jedes Auge im 3D-Betrieb übrig.

Mehr zum Thema

Samsung UE55F8090, fernseher, lcd
55-Zoll-LCD-TV

Samsung hat sein Spitzenmodell aus dem vergangenen Jahr noch einmal überarbeitet und verbessert. Welche Neuerungen im Samsung UE55F8090 warten, zeigt…
Samsung UE65F9090
Ultra-HD-Fernseher

Samsung geht mit der OneConnect-Box einen eleganten Weg, um die Zukunftssicherheit seiner Ultra-HD-TVs sicherzustellen. Wir haben den Samsung…
Samsung 21:9-UHD-TV 105 Zoll
Samsung TV Test

Der gekrümmte 21:9-LCD-TV von Samsung beeindruckte nicht nur mit seinem Format, sondern auch mit seiner UHD-Schärfe.
Samsung UE-65HU8590
Curved Ultra-HD-TV

Samsung beginnt die Einführung der neuen Modellreihen mit einem Paukenschlag: einem LCD-Fernseher mit elegant gebogenem Schirm in echter…
Samsung UE75HU7590L
75-Zoll-TV

Mit dem Samsung UE75HU7590Lgeht ein 4K-TV zum Preis von 7000 Euro ins Rennen. Wir haben den 75-Zöller im Test.