Testbericht

Samsung ST80

WLAN, Bluetooth, DLNA-Unterstützung - die Samsung ST80 ist bestens für den Datentransfer ohne Kabel gerüstet, kann Bilder und HD-Videos direkt an Facebook, YouTube und andere digitale Geräte des Heimnetzwerks übertragen oder per Mail verschicken.

  1. Samsung ST80
  2. Datenblatt
Samsung ST80 Frontansicht

© Hersteller (Samsung)

Samsung ST80 Frontansicht

Samsung stattet die 3-fach-Zoomkamera ST80 nicht nur mit WLAN, Bluetooth-Modul und DLNA zur kabellosen Datenübertragung aus, sondern spendiert ihr auch einen großen 3-Zoll-Touchscreen, der schnell und zuverlässig reagiert. Dank ihm fällt es leicht, E-Mail-Adressen und Textnachrichten einzugeben oder die kabellose Verbindung einzurichten.

Auch die Aufnahmeeinstellungen erfolgen fast ausnahmslos über das berührungsempfindliche Display, das mit 76.667 RGB-Pixeln eine akzeptable, wenn auch nicht überragende Vorschau liefert. Fürs Zoomen (35 bis 105 mm KB-äquivalent) steht dem Fotografen ein Ring um den Auslöser zur Verfügung, für den Wechsel in den Wiedergabebetrieb eine separate, stirnseitige Taste. Als Sensor kommt ein 1/2,3-Zoll-CCD mit 14 Megapixeln zum Einsatz. Die HD-Videofunktion erlaubt Aufnahmen mit bis zu 1280 x 720 Pixeln Auflösung und optischem Zoom, aber ohne Autofokus. Neben dem Lithium-Ionen-Akku befindet sich ein Steckplatz für microSD-, nicht wie üblich für SD/SDHC-Speicherkarten. Im Vergleich zur Samsung ES75 ist die ST80 mit 9,2 x 5,9 x 2,2 cm und 124 g kompakter und leichter, doch macht das Kunststoffgehäuse keinen allzu hochwertigen Eindruck. Anstelle eines mechanischen gibt es lediglich einen digitalen Bildstabilisator, der sich negativ auf die Bildqualität auswirkt. Neu: Mit der "Smart Crop"-Funktion lassen sich schräg aufgenommene Motive, beispielsweise Visitenkarten, im Bild ausrichten und beschneiden.

Bildqualität

Die Samsung ST80 löst recht hoch auf, stellt im Weitwinkel beispielsweise 1215 bis 1492 LP/BH (ISO 100) beziehungsweise 1064 bis 1278 LP/BH (ISO 400) dar. Auch im Tele sinken die Leistungen nicht unter die 1095 LP/BH. Der Visual Noise geht bei ISO 100 mit 1,5 VN in Ordnung, verstärkt sich jedoch bei ISO 400 auf sichtbare, teils störende 3,1 VN. Gleichzeitig liegen zwischen hellstem und dunkelstem darstellbaren Bildbereich dann nicht mehr 8,3 (ISO 100), sondern nur noch 7,3 Blenden (ISO 400). Größtes Manko ist allerdings die Feinzeichnung: 4,7 Kurtosis, das spricht schon bei ISO 100 für einen erheblichen Texturverlust.

Fazit: Die Bedienung per Touchscreen geht leicht von der Hand und lässt sich intuitiv erfassen. Auch der WLAN-Anschluss und das Versenden von Mails dürfte den meisten Anwendern ohne Blick in das Handbuch gelingen. Der Preis (200 Euro) ist für eine Kamera mit WLAN- und Bluetooth-Modul okay. Schade, dass die kamerainterne Bildbearbeitung so schonungslos eingreift und feine Strukturen im Bild zusammen mit dem Visual Noise eliminiert. Daher reicht es nicht für einen Kauftipp.

www.samsung.de

Samsung ST80

HerstellerSamsung
Preis200.00 €
Wertung43.5 Punkte
Testverfahren1.5

Mehr zum Thema

Samsung WB800F Test
Kompaktkamera

Die Samsung WB800F kommt mit 21-fach optischem Zoom, WLAN und Touch-Display. Im Test punktet die Kompaktkamera bei Verarbeitung und Ausstattung.
Samsung ST150F Test
Kompaktkamera

Die Samsung ST150F ist eine kleine, elegante "Smart Camera" inklusive WLAN-Modul. Im Test stellen wir sie auf den Prüfstand.
Samsung WB30F Test
Kompaktkamera

Die Samsung WB30F kommt als Smart Camera mit WLAN und App-Fernbedienung. Doch welche Bildqualität bietet die Digitalkamera im Test?
Samsung,Kamera,S4 Zoom
Kamera-Smartphone

Halb Smartphone, halb Kompaktkamera: Das Samsung Galaxy S4 Zoom versucht beide Welten zu vereinen. Geht das gut? Wir machen den Test.
Samsung WB2200f
Bridgekamera

Samsung goes Megazoom - die WB 2200f ist eine eigenwillig designte Bridgekamera mit 60-fach Zoom zu einem attraktiven Preis. Stimmt die Qualität?